Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

westdeutsch

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung west-deutsch
Wortzerlegung Westen deutsch
Wortbildung  mit ›westdeutsch‹ als Grundform: Westdeutsch · Westdeutsche1
eWDG

Bedeutung

entsprechend der Bedeutung von Westdeutschland

Typische Verbindungen zu ›westdeutsch‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›westdeutsch‹.

Verwendungsbeispiele für ›westdeutsch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine solche Hilfe käme den Interessen des westdeutschen Kapitals entgegen. [Kursbuch, 1966, Bd. 4]
Die westdeutsche chemische Industrie, sagen Sie, ist im Begriff, allmählich umzustellen. [Der Spiegel, 17.04.1989]
So läßt sich ihr Leben mit westdeutschen Augen sehen, aber erlebt hat sie es anders. [Die Zeit, 15.04.1999, Nr. 16]
Der westdeutsche Reporter schien als Bote aus einer anderen Welt zu kommen. [Die Zeit, 17.06.1998, Nr. 26]
Das westdeutsche Kapital boomte wie kein anderes auf der Welt. [konkret, 1991]
Zitationshilfe
„westdeutsch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/westdeutsch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wessen Geistes Kind jmd. ist
wessen
weshalb
wesentlich
wesensverwandt
westentaschen-
westeuropäisch
westgermanisch
westl. L.
westlerisch