Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

wettergegerbt

Grammatik Adjektiv
Worttrennung wet-ter-ge-gerbt

Thesaurus

Synonymgruppe
faltig (Haut) · wettergegerbt · zerfurcht

Typische Verbindungen zu ›wettergegerbt‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›wettergegerbt‹.

Verwendungsbeispiele für ›wettergegerbt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gleich hinter dem Eingang verleiht ein wettergegerbter Signore archaisch geschnitzte Stöcke. [Die Welt, 11.06.2005]
Der Mann mit dem wettergegerbten Gesicht schiebt einen Karren vor sich her, auf dem er Schrott aufgestapelt hat. [Die Welt, 23.06.1999]
Ein Mann mit wettergegerbtem Gesicht, der von sich selber sagt, er habe sein Leben lang gearbeitet, aber jetzt, jetzt gehe es nicht mehr. [Der Tagesspiegel, 29.03.2005]
Die Alten im Dorf haben noch diese besonderen Land‑Gesichter: wettergegerbt, zerschlissen von rauhen Zeiten, die Hände gezeichnet durch Jahrzehnte schwerer körperlicher Arbeit. [Der Tagesspiegel, 20.09.2003]
Da lachen die wettergegerbten Fischer und schauen dennoch besorgt über ihre Gläser hinaus auf die tobende See. [Süddeutsche Zeitung, 22.06.2002]
Zitationshilfe
„wettergegerbt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wettergegerbt>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wettergebräunt
wetterfühlig
wetterfest
wetterempfindlich
wetterdicht
wettergünstig
wetterhart
wetterkundig
wetterkundlich
wetterleuchten