wettlaufen

GrammatikVerb (nur im Inf.)
Aussprache
Worttrennungwett-lau-fen
WortzerlegungWettelaufen
Wortbildung mit ›wettlaufen‹ als Erstglied: ↗Wettläufer
eWDG, 1977

Bedeutung

umgangssprachlich um die Wette laufen
Beispiel:
der Junge will nicht mit den Kindern wettlaufen

Verwendungsbeispiel für ›wettlaufen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn plötzlich eine 80jährige gegen einen Teenie wettlaufen müßte, wäre das nicht fair.
Bild, 31.08.1998
Zitationshilfe
„wettlaufen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wettlaufen>, abgerufen am 29.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wettlauf
Wettkampfturnen
Wettkampfteilnehmer
Wettkampftag
Wettkampfstätte
Wettläufer
Wettleidenschaft
wettmachen
wettrennen
wettrudern