wichtig
GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungwich-tig (computergeneriert)
Wortbildung mit ›wichtig‹ als Erstglied: ↗Wichtigkeit · ↗Wichtigmacher · ↗Wichtigtuer · ↗wichtigtuend
 ·  mit ›wichtig‹ als Letztglied: ↗allerwichtigst · ↗bildungswichtig · ↗drittwichtigst · ↗funktionswichtig · ↗gesundheitswichtig · ↗hochwichtig · ↗höchstwichtig · ↗kriegswichtig · ↗lebenswichtig · ↗nächstwichtig · ↗staatswichtig · ↗superwichtig · ↗unwichtig · ↗weltwichtig · ↗überlebenswichtig
 ·  Ableitung von ›wichtig‹: ↗gewichtig
eWDG, 1977

Bedeutung

von besonderer Bedeutung, besonderem Gewicht, bedeutsam
a)
wesentlich, nicht nebensächlich
Beispiele:
etw. Wichtiges tun, vorhaben
über etw. Wichtiges sprechen
er hatte nichts Wichtiges mehr zu sagen
das (zu wissen, zu erfahren) ist für mich, ist mir sehr wichtig
dieses Problem halte ich für sehr wichtig, sehe ich als, für sehr wichtig an, erscheint mir wichtig
eine wichtig Angelegenheit, Beratung, Mission
ein wichtiges Interview, Geheimnis, Fußballspiel
wichtige Aufschlüsse erhalten
das ist eine wichtige Person in dem Schauspiel
ein strategisch wichtiger Punkt
wie wir zu den Menschen innerlich stehen, das ist schließlich das Wichtigste im Leben [O. M. GrafMitmenschen102]
Am Horizont wird bei klarem Wetter eine wichtige Landmarke sichtbar, der dicke Turm der Marienkirche von Barth [Natur u. Heimat1962]
b)
dringend notwendig, unerlässlich
Beispiele:
ein für das Leben wichtiger Nährstoff
ein für die Volkswirtschaft wichtiger Industriezweig
es ist wichtig, Kindern immer die Wahrheit zu sagen
das Wichtigste (= erste), was man tun muss, ist, dem Verletzten sofort zu helfen
jetzt ist es am wichtigsten, sehr wichtig, allen sofort (darüber) Bescheid zu geben
abwertend er hatte nichts Wichtigeres zu tun, als das gleich weiterzuerzählen
c)
von ausschlaggebender, richtungweisender Bedeutung, entscheidend
Beispiele:
der Berufswechsel war für ihn eine wichtige Veränderung, ein wichtiger Entschluss, Schritt
das war für sie ein wichtiges Erlebnis, war ein wichtiger Tag in ihrem Leben
wichtige Beschlüsse fassen
das war ein wichtiger Abschnitt, eine wichtige Epoche in der Geschichte dieses Volkes
d)
äußerst beachtenswert
Beispiele:
eine wichtig Nachricht, Mitteilung, Meldung, Anregung
ein wichtiger Brief, wichtiges Dokument, Schriftstück
das ist ein wichtiger Punkt auf der Tagesordnung
er hielt diesen Hinweis für sehr wichtig
etw., jmdn. (nicht) wichtig nehmen
etw., jmdn. (nicht) als besonders beachtenswert, ernst ansehen
Beispiele:
man darf es nicht zu wichtig nehmen, wenn ein Kind trotzt
niemand nahm die neuen Nachrichten wichtig
jmds. Prahlereien nicht wichtig nehmen
du solltest ihn nicht so wichtig nehmen
e)
jmd. fühlt, nimmt sich wichtig
jmd. kommt sich [Dativ] wichtig vor
abwertend jmd. hält sich für bedeutend, versucht sich auf auffällige Weise ins rechte Licht zu setzen und sich dadurch mehr Geltung, Beachtung, Gewicht zu verschaffen, als ihm zukommt
Beispiele:
umgangssprachlich jmd. macht, sich gern (mit etw.) wichtig
umgangssprachlich mit seinen Aufschneidereien, Erlebnissen, geheimnisvollen Andeutungen wollte er sich (vor seinen Freunden, den Gästen) wichtig machen
nimm dich nur nicht so wichtig! (= spiel dich nicht so auf!)
umgangssprachlich der hat sich (aber) damit wichtig!
du kommst dir wohl sehr, ungeheuer wichtig vor!
jmd. macht, tut, hat sich wichtig umgangssprachlich
Beispiel:
Wer so etwas behauptet, tut sich wichtig und bringt unwissende Menschen in Lebensgefahr [SchomburgkAfrika353]
spöttisch eifrig, wichtigtuerisch, vielsagend
Beispiele:
ein wichtiges Gesicht machen
mit wichtiger Miene etw. notieren, sagen, zeigen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

wichtig · Wichtigkeit · Wichte
wichtig Adj. ‘schwerwiegend, bedeutungsvoll, wesentlich’, spätmhd. (md.) wihtec ‘nach Gewicht zu verkaufen, abgewogen, vollwichtig’ (Ende 14. Jh.). Auszugehen ist von mnd. wichtich(t) ‘was gewogen wird, gewichtig, schwer’, afries. wichtich, die zu einem neben ↗Gewicht (s. d.) auftretenden präfixlosen Verbalabstraktum mnd. wicht(e), afries. wicht ‘Gewicht’ gebildet sind. Das Adjektiv ist als Wort der Handels- und Kaufmannssprache ‘abgewogen, vollwichtig, schwer, Gewicht habend’ von den norddeutschen Städten aus zunächst ins Omd. vorgedrungen und hat sich dann über das gesamte dt. Sprachgebiet verbreitet (16. Jh.). Der heute allein geltende übertragene Gebrauch setzt im 16. Jh. ein und wird im 18. Jh. geläufig. In festen Wendungen (für) wichtig (‘bedeutsam, wesentlich’) halten (17. Jh.), als wichtig ansehen (19. Jh.), sich wichtig machen ‘sich in den Mittelpunkt stellen, sich aufspielen’ (18. Jh.). Wichtigkeit f. ‘Bedeutsamkeit, schwerwiegende Angelegenheit’ (16. Jh.). Wichte f. ‘spezifisches Gewicht’ (Mitte 20. Jh.), Neubelebung des oben und unter ↗Gewicht (s. d.) angeführten präfixlosen Verbalabstraktums.

Thesaurus

Synonymgruppe
Grund- (z.B. Grundkenntnisse) · ↗basal · ↗elementar · ↗essentiell · ↗essenziell · ↗fundamental · ↗grundlegend · ↗primär · ↗prinzipiell · ↗substanziell · von elementarer Bedeutung · von essentieller Bedeutung · von essenzieller Bedeutung · von grundlegender Bedeutung · ↗wesentlich · wichtig  ●  ↗eminent  geh.
Oberbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Bedeutung haben · ankommen auf (es) · ↗bedeutend · ↗bedeutsam · ↗entscheidend · ↗erheblich · ↗gewichtig · ↗groß · ins Gewicht fallen(d) · ↗maßgeblich · nicht zu unterschätzen · nicht zu vernachlässigen (sein) · ↗relevant · von Belang · von Gewicht · von Relevanz · von großer Bedeutung · von großer Wichtigkeit · ↗wesentlich · ↗zentral · ↗zählen  ●  Gewicht haben  fig. · großgeschrieben werden  fig. · hoch im Kurs stehen  fig. · von Bedeutung  Hauptform · wichtig (sein)  Hauptform
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
aussagekräftig · ↗bedeutsam · ↗hauptsächlich · ↗signifikant · ↗wesentlich · wichtig  ●  ↗gehaltvoll  geh. · ↗prägnant  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
Priorität haben · im Vordergrund stehen(d) · oben auf der Prioritätenliste (stehen) · oberstes Gebot (sein) · ↗wesentlich (sein) · wichtig (sein)  ●  Vorfahrt haben  fig. · ↗unabdingbar (sein)  geh.
Assoziationen
Synonymgruppe
bedeutend · ↗dringend · ↗elementar · ins Gewicht fallend · ↗mächtig · ↗wesentlich · wichtig
Unterbegriffe
Synonymgruppe
herausragend · hervorgehoben · ↗prominent · wichtig
Assoziationen
  • Bedeutung haben · ankommen auf (es) · ↗bedeutend · ↗bedeutsam · ↗entscheidend · ↗erheblich · ↗gewichtig · ↗groß · ins Gewicht fallen(d) · ↗maßgeblich · nicht zu unterschätzen · nicht zu vernachlässigen (sein) · ↗relevant · von Belang · von Gewicht · von Relevanz · von großer Bedeutung · von großer Wichtigkeit · ↗wesentlich · ↗zentral · ↗zählen  ●  Gewicht haben  fig. · großgeschrieben werden  fig. · hoch im Kurs stehen  fig. · von Bedeutung  Hauptform · wichtig (sein)  Hauptform
Synonymgruppe
ernst · ernst zu nehmen · ↗ernstlich · ↗folgenschwer · ↗gravierend · ↗groß · ↗massiv · ↗schwer wiegend · ↗schwer wiegend · ↗schwerwiegend · ↗tiefgreifend · von großer Tragweite · ↗weitreichend · wichtig
Assoziationen
Synonymgruppe
(ein) Muss · ↗(unbedingt) notwendig · nicht (mehr) wegzudenken · sollte man haben · ↗unabdingbar · unbedingt dazugehören · ↗unentbehrlich · ↗unumgänglich · ↗unverzichtbar · ↗vonnöten · wichtig · ↗zwingend · zwingend benötigt  ●  (ein) Must  engl. · (sollte) in keiner Sammlung fehlen  ugs., formelhaft · ↗de rigueur  geh., bildungssprachlich, franz. · gehört in jeden (gut sortierten ...)  ugs., formelhaft · ↗indispensabel  geh., veraltet, bildungssprachlich
Oberbegriffe
Assoziationen
DWDS-Wortprofil

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aspekt Aufgabe Beitrag Bestandteil Dinge Element Entscheidungen Ereignis Faktor Fragen Funktion Grund Handelspartner Informationen Markt Punkte Rolle Schritt Signal Teil Thema Voraussetzung Ziel besonders ebenso es genauso sehr so strategisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›wichtig‹.

DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Um so wichtiger sei es nun, die Suche nach einer politischen Lösung fortzusetzen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1999]
Ein paar wichtige Entscheidungen sind schon gefallen, inoffiziell, versteht sich.
Die Zeit, 01.10.1998, Nr. 41
Bei weitem am wichtigsten sei die Erneuerung des christlichen Lebens 38.
o. A.: Die Weltkirche im 20. Jahrhundert. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1979], S. 6773
Schon vor diesem Zeitpunkt sind in Rom wichtige Entscheidungen gefallen.
o. A.: Die mittelalterliche Kirche. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1966], S. 3843
Die Erkenntnisse von S. bringen einige der wichtigsten bisherigen Thesen zu Fall.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1940, S. 236
Zitationshilfe
„wichtig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wichtig>, abgerufen am 22.01.2018.

Weitere Informationen …