widersprechend

GrammatikAdjektiv
Worttrennungwi-der-spre-chend
Grundformwidersprechen

Typische Verbindungen zu ›widersprechend‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›widersprechend‹.

Verwendungsbeispiele für ›widersprechend‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für das der Theorie scheinbar widersprechende Verhalten haben die Wissenschaftler auch bereits eine Erklärung parat.
Die Zeit, 27.02.1981, Nr. 10
Die letzte Bestimmung des Übergangsgesetzes schafft jede der neuen Verfassung widersprechende Gesetzgebung ab.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1976]
Diese Äußerung lehne ich aber ausdrücklich als mir völlig widersprechend ab.
o. A.: Sechsundachtzigster Tag. Mittwoch, 20. März 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 15746
Das später sehr stark interpolierte deuteronomische Gesetz enthält darüber in der jetzigen Redaktion zwei widersprechende Bestimmungen.
Weber, Max: Die Wirtschaftsethik der Weltreligionen. In: Weber, Marianne (Hg.) Gesammelte Aufsätze zur Religionssoziologie, Bd. III, Tübingen: Mohr 1921 [1920-1921], S. 190
Die widersprechenden Autorangaben in den kontinentalen Quellen lassen sich in mehreren Fällen befriedigend aufklären, stellen aber auch einige nicht klar zu lösende Probleme.
Bukofzer, Manfred F.: Dunstable. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1954], S. 31390
Zitationshilfe
„widersprechend“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/widersprechend>, abgerufen am 29.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
widersprechen
Widerspiel
Widerspieglungstheorie
Widerspieglung
Widerspiegelungstheorie
Widerspruch
widersprüchig
widersprüchlich
Widersprüchlichkeit
widerspruchsfrei