widerspruchsvoll

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung wi-der-spruchs-voll
Wortzerlegung Widerspruch -voll
eWDG

Bedeutung

voller Widersprüche
Beispiele:
er führte ein widerspruchsvolles Leben, hatte eine widerspruchsvolle Erziehung
das Kind zeigt eine widerspruchsvolle Haltung seinen Eltern gegenüber
diese Worte enthalten manches Widerspruchsvolle
gibt es etw. Widerspruchsvolleres, als Gutes zu wollen und Böses zu tun?
seine Entwicklung verlief widerspruchsvoll und ungleichmäßig

Thesaurus

Synonymgruppe
reich an Widersprüchlichkeiten · voller Widersprüche · widerspruchsvoll

Typische Verbindungen zu ›widerspruchsvoll‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›widerspruchsvoll‹.

Verwendungsbeispiele für ›widerspruchsvoll‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diese Position ist zu widerspruchsvoll, als daß man ihr eine lange Dauer bescheinigen könnte. [Die Zeit, 07.03.1969, Nr. 10]
Die Kritik, die vorgebracht wird, ist dagegen wenig durchdacht, widerspruchsvoll, oft sogar unsachlich, nie überzeugend. [Die Zeit, 25.08.1967, Nr. 34]
Durch die widerspruchsvollen Erklärungen der letzten Tage ist das Dunkel eher noch undurchdringlicher geworden. [Die Zeit, 08.05.1958, Nr. 19]
Dabei war die im besten Sinne widerspruchsvollste Komposition ihr am sympathischsten. [Süddeutsche Zeitung, 06.08.2003]
Die widerspruchsvolle Einheit zwischen Citoyen und Bourgeois zerriß bei den großen idealistischen Dichtern dieser Zeit. [Bloch, Ernst: Das Prinzip Hoffnung Bd. 3, Berlin: Aufbau-Verl. 1956, S. 426]
Zitationshilfe
„widerspruchsvoll“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/widerspruchsvoll>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
widerspruchslos
widerspruchsfrei
widersprechend
widersprechen
widerspiegeln
widersprüchig
widersprüchlich
widerstandsfähig
widerstandskräftig
widerstandslos