widerstandsfähig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung wi-der-stands-fä-hig
Wortzerlegung Widerstand-fähig
Wortbildung  mit ›widerstandsfähig‹ als Erstglied: ↗Widerstandsfähigkeit
eWDG

Bedeutung

fähig, physischen oder psychischen Belastungen zu widerstehen
Beispiele:
da er nicht sehr widerstandsfähig ist, muss er größere Anstrengungen meiden
ein (gegen Ansteckungen, Krankheiten) widerstandsfähiger Körper
(gegen Kälte, Witterungseinflüsse) widerstandsfähige (= resistente) Pflanzen, Getreidesorten
widerstandsfähige (= feste) Schuhe
[Enttäuschungen] werden ertragen und leicht vergessen, aber nur Jugend ist so widerstandsfähig [ H. Mann11,308]

Thesaurus

Synonymgruppe
ausdauernd · ↗robust · ↗strapazierfähig · widerstandsfähig · ↗zäh
Unterbegriffe
Assoziationen
  • auf Dauer · auf lange Sicht · für (eine) lange Zeit · für (eine) längere Zeit · für einen langen Zeitraum · für einen längeren Zeitraum · ↗langfristig · ↗längerfristig · ↗nachhaltig · nicht nur für (ein paar Tage)  ●  für länger  ugs.
  • (den) Mut nicht sinken lassen · (die) Hoffnung nicht aufgeben · (die) Stellung behaupten · ↗(sich) behaupten · (sich) nicht ins Bockshorn jagen lassen · nicht den Mut verlieren  ●  (den) Kopf oben behalten  fig. · (sich) senkrecht halten  fig. · ↗kämpfen  fig. · (die) Ohren steif halten  ugs. · (sich) nicht kleinkriegen lassen  ugs. · (sich) nicht unterkriegen lassen  ugs.
  • (sich) nicht geschlagen geben · nicht aufgeben · noch nicht am Ende sein · noch nicht aufgegeben haben · ↗weiterkämpfen  ●  (das) Handtuch noch nicht geworfen haben  fig. · noch nicht aus dem Rennen sein  fig.
Synonymgruppe
eigensinnig · ↗formalistisch · ↗hartnäckig · ↗starrköpfig · ↗starrsinnig · ↗unnachgiebig · widerstandsfähig  ●  ↗obstinat  lat. · ↗refraktär  fachspr. · ↗verbohrt  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
immun · ↗resistent · ↗unempfindlich · ↗unempfänglich · widerstandsfähig  ●  ...resistent  fachspr. · ↗resistiv  fachspr.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›widerstandsfähig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›widerstandsfähig‹.

Verwendungsbeispiele für ›widerstandsfähig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie erweisen sich als ziemlich widerstandsfähig, wenn nicht gar immun gegen politische Therapien.
Die Zeit, 13.02.1998, Nr. 8
Am widerstandsfähigsten sind, wie die Wissenschaftler betonen, immer noch solide alte Safes.
Süddeutsche Zeitung, 02.01.1995
In diesen Fällen sind sie von einer derben, widerstandsfähigen Wand umhüllt.
Nultsch, Wilhelm: Allgemeine Botanik, Stuttgart: Thieme 1986 [1964], S. 322
Sie sind in dieser Zeit weniger widerstandsfähig und werden von einem Pilz befallen.
Wiehle, Hermann u. Harm, Marie: Lebenskunde für Mittelschulen - Klasse 3, Halle u. a.: Schroedel u. a. 1941, S. 141
Es läßt sich nur schwierig hydrieren und ist auch sonst sehr widerstandsfähig.
Langenbeck, Wolfgang: Lehrbuch der Organischen Chemie, Dresden: Steinkopff 1938, S. 144
Zitationshilfe
„widerstandsfähig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/widerstandsf%C3%A4hig>, abgerufen am 18.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Widerstandscamp
Widerstandsbewegung
Widerstandsbereitschaft
Widerstandsaktion
Widerständler
Widerstandsfähigkeit
Widerstandsform
Widerstandsgeist
Widerstandsgruppe
Widerstandsheld