widerstandskräftig

GrammatikAdjektiv
Worttrennungwi-der-stands-kräf-tig
WortzerlegungWiderstandkräftig
eWDG, 1977

Bedeutung

Beispiel:
gegen Kreuzottergift ist der Igel nicht immun, aber sehr widerstandskräftig [K. Zimmerm.Säugetiere44]

Verwendungsbeispiele für ›widerstandskräftig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein Ding ist materiell, insofern es räumlich ausgedehnt, bewegt und widerstandskräftig ist.
Eisler, Rudolf: Wörterbuch der philosophischen Begriffe - M. In: Bertram, Mathias (Hg.) Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1904], S. 20228
Zwar ist Thyssen Industrie nach seinen Worten schlanker und widerstandskräftiger geworden.
Süddeutsche Zeitung, 27.01.1995
Wird es also am Ende einer geschickten Lokalregierung in Europa gelingen, eine sympathisch widerstandskräftige Kritik für die Zusammenarbeit an irgendeinem guten Werk zu gewinnen?
Die Zeit, 12.03.1976, Nr. 12
Eine intensive Färbung symbolisiere nämlich, daß der Baum widerstandskräftig und gesund sei und daß sich der Befall eines solchen Baumes nicht lohnen würde.
Die Welt, 27.10.2004
Wir müssen danach streben, eine moderne, wachsame und widerstandskräftige Armee, eine neue Flotte mit schnellen Schiffen und eine moderne Luftverteidigung zu bekommen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1947]
Zitationshilfe
„widerstandskräftig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/widerstandskr%C3%A4ftig>, abgerufen am 03.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Widerstandskraft
Widerstandskämpferin
Widerstandskämpfer
Widerstandskampf
Widerstandsheld
Widerstandskreis
Widerstandslegende
Widerstandslinie
widerstandslos
Widerstandslosigkeit