wiederbesetzen

GrammatikVerb · besetzt wieder, besetzte wieder, hat wiederbesetzt
Nebenform wieder besetzen · Verb · besetzt wieder, besetzte wieder, hat wieder besetzt
Worttrennungwie-der-be-set-zen ● wie-der be-set-zen
Wortzerlegungwieder-besetzen
Rechtschreibregeln§ 34 (*E1.3)
eWDG, 1977

Bedeutung

eine frei gewordene Stelle erneut besetzen
Beispiel:
eine Planstelle wiederbesetzen

Verwendungsbeispiele für ›wiederbesetzen‹, ›wieder besetzen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So hätten drei von vier vakanten Stellen wiederbesetzt werden können.
Der Tagesspiegel, 11.12.2003
Andernfalls könnten ab 2006 frei werdende Stellen nicht wiederbesetzt werden.
Bild, 04.01.2005
Es muss also nicht die frei werdende Stelle direkt wiederbesetzt werden.
Süddeutsche Zeitung, 22.09.1999
Außerdem werden offene Stellen nicht wiederbesetzt und weniger Drittleistungen zugekauft.
Die Welt, 19.07.2002
Falsch ist, daß die SPD nun mühselig die teuer geräumten Plätze durch Neueinkauf wiederbesetzen muß.
konkret, 1981
Zitationshilfe
„wiederbesetzen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wiederbesetzen>, abgerufen am 29.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wieder beschaffen
wieder beleben
wieder bekommen
wieder begegnen
wieder auftauchen
wieder bewaffnen
wieder bringen
wieder einführen
wieder entdecken
wieder erhalten