wiedererrichten

GrammatikVerb · errichtet wieder, errichtete wieder, hat wiedererrichtet
Nebenform wieder errichten · errichtet wieder, errichtete wieder, hat wieder errichtet
Aussprache
Worttrennungwie-der-er-rich-ten ● wie-der er-rich-ten
Wortzerlegungwieder-errichten
Rechtschreibregeln§ 34 (*E1.3)

Verwendungsbeispiele für ›wiedererrichten‹, ›wieder errichten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Statt des Turms soll jetzt gleich die ganze Kirche wiedererrichtet werden.
Der Tagesspiegel, 16.01.2004
Die Stadt wurde, wohl weil sie vom Nil bedroht war, vollkommen abgerissen und an anderer Stelle wiedererrichtet.
Die Zeit, 11.03.1988, Nr. 11
Der Sender im Werte von 500000 Mark soll in feuerfester Bauweise wiedererrichtet werden.
o. A. [rm]: InstrumentenLande-System. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1982]
Auch dann hatte er nur wenig Glück, denn zwei Jahre darauf löste sich die Kapelle auf, um 1620 für ständig wiedererrichtet zu werden.
Fano, Fabio: Balbi (Familie). In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1973], S. 8262
Es stellt sich die Frage, ob es heute tragbar ist, einen Staat nach diesem Modell wiederzuerrichten.
Khoury, Adel Theodor: Toleranz. In: Lexikon des Islam, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1991], S. 6481
Zitationshilfe
„wiedererrichten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wiedererrichten>, abgerufen am 03.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wieder eröffnen
wieder erobern
wieder erlangen
wieder erkennen
wieder erinnern
wieder erscheinen
wieder erstarken
wieder erstatten
wieder erstehen
wieder erwachen