wiederkommen

GrammatikVerb · kommt wieder, kam wieder, ist wiedergekommen
Nebenform wieder kommen · Verb · kommt wieder, kam wieder, ist wieder gekommen
Worttrennungwie-der-kom-men ● wie-der kom-men
Wortzerlegungwieder-kommen
Rechtschreibregeln§ 34 (*E1.3)
eWDG, 1977

Bedeutungen

1.
an den Ausgangspunkt zurückkommen
Beispiele:
komm so schnell wie möglich wieder!
wenn ich von meiner Reise wiederkomme, bringe ich dir etw. Schönes mit
wann wirst du (nach B) wiederkommen?
2.
noch einmal kommen
Beispiele:
auch wenn wir im Streit geschieden sind, wird er wiederkommen
[es ist] unvermeidlich, daß vergangene Moden wiederkommen [Sibylle1967]

Thesaurus

Synonymgruppe
wiederaufflammen · wiederaufkommen · ↗wiederaufleben · ↗wiedererscheinen · ↗wiederkehren · wiederkommen · ↗zurückkehren · ↗zurückkommen

Verwendungsbeispiele für ›wiederkommen‹, ›wieder kommen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich fahre hierhin, ich fahre dorthin, ich gehe was essen, ich komme wieder, ich fahre in die Wälder hoch.
Die Zeit, 06.06.2012, Nr. 24
Wenn man erst einmal hinten liegt, kommt man schwer wieder hoch.
Bild, 09.09.2005
Dadurch kamen sie wieder auf die frühere Höhe von rund zweitausend Metern.
Hausmann, Manfred: Abel mit der Mundharmonika. In: ders., Gesammelte Werke, Berlin: Fischer 1983 [1932], S. 110
Wenn sie abgelaufen ist, können Sie ruhig noch mal wiederkommen.
Traven, B.: Das Totenschiff, Berlin: Büchergilde Gutenberg 1929 [1926], S. 23
Wo das Echo einmal fort ist, kommt es nie wieder.
Winckler, Josef: Der tolle Bomberg, Rudolstadt: Greifenverl. [1956] [1922], S. 337
Zitationshilfe
„wiederkommen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wiederkommen>, abgerufen am 29.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wieder kennen
wieder kehren
wieder kaufen
wieder hören
wieder holen
wieder kriegen
wieder lieben
wieder sagen
wieder schauen
wieder schenken