Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

wiederaufarbeiten

Grammatik Verb · arbeitet wieder auf, arbeitete wieder auf, hat wiederaufgearbeitet
Nebenform wieder aufarbeiten · Verb · hat wieder aufgearbeitet
Worttrennung wie-der-auf-ar-bei-ten ● wie-der auf-ar-bei-ten
Wortzerlegung wieder- aufarbeiten
Rechtschreibregel § 34 (*E1.3)
Wortbildung  mit ›wiederaufarbeiten‹ als Erstglied: Wiederaufarbeitung
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

wieder aufbereiten

Typische Verbindungen zu ›wiederaufarbeiten‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›wiederaufarbeiten‹.

Verwendungsbeispiele für ›wiederaufarbeiten‹, ›wieder aufarbeiten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Allerdings müssen die Brennelemente zunächst in einem aufwendigen Prozess wiederaufgearbeitet werden. [Die Welt, 09.12.2003]
So wie bisher Frankreich uns die Wiederaufarbeitung abgenommen hat, so werden sich auch andere Länder dazu bereit finden, solange wir selber noch nicht wiederaufarbeiten können. [Die Zeit, 16.04.1982, Nr. 16]
Und er sagt, die Firma habe die Fenster in Polen wiederaufarbeiten wollen. [Süddeutsche Zeitung, 26.10.1999]
Mit dem Denkmalschutz war vereinbart, dass die alten Fenster wiederaufgearbeitet werden müssen. [Süddeutsche Zeitung, 26.10.1999]
Kleine europäische Länder wie Belgien oder die Schweiz lassen wiederaufarbeiten, vorzugsweise in Frankreich. [Die Zeit, 28.04.1989, Nr. 18]
Zitationshilfe
„wiederaufarbeiten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wiederaufarbeiten>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wiederansiedeln
wiederaneignen
wiederabdrucken
wieder-
wieder wählen
wiederaufbauen
wiederaufbereiten
wiederauferstehen
wiederaufflammen
wiederaufführen