wiederaufbereiten

Grammatik Verb · bereitet wieder auf, bereitete wieder auf, hat wiederaufbereitet
Nebenform wieder aufbereiten · Verb · hat wieder aufbereitet
Worttrennung wie-der-auf-be-rei-ten ● wie-der auf-be-rei-ten
Wortzerlegung wieder- aufbereiten
Rechtschreibregel § 34 (*E1.3)
Wortbildung  mit ›wiederaufbereiten‹ als Erstglied: Wiederaufbereitung
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

zur Wiederverwendung aufbereiten

Thesaurus

Synonymgruppe
wieder aufbereiten · wieder verwerten

Typische Verbindungen zu ›wiederaufbereiten‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›wiederaufbereiten‹.

Verwendungsbeispiele für ›wiederaufbereiten‹, ›wieder aufbereiten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Man kann sich klug und kann sich dumm lesen, und man kann unterwegs die Abfälle sammeln und sie zu neuen Büchern wiederaufbereiten. [Süddeutsche Zeitung, 14.10.2000]
Ab 1999 soll es bei den wiederaufbereiteten Pneus mehr Sicherheit geben. [Bild, 05.06.1998]
Seither ist der Bedarf an frischen oder wiederaufbereiteten Brennstäben stark zurückgegangen. [Die Zeit, 20.11.2011 (online)]
Außerdem sollen 8000 verbrauchte Brennstäbe nicht wiederaufbereitet, sondern der Kontrolle unterstellt werden. [Süddeutsche Zeitung, 24.11.1994]
Die 8000 abgebrannten Brennstäbe aus den stillgelegten Anlagen würden sicher verwahrt und nicht wiederaufbereitet. [Süddeutsche Zeitung, 19.11.1994]
Zitationshilfe
„wiederaufbereiten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wiederaufbereiten>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wiederaufbauen
wiederaufarbeiten
wiederansiedeln
wiederaneignen
wiederabdrucken
wiederauferstehen
wiederaufflammen
wiederaufführen
wiederaufleben
wiederaufnehmen