wiederaufrichten

Bei wiederaufrichten liegt die Betonung auf der dritten Silbe. Werden wieder und aufrichten gleich stark betont, wird getrennt geschrieben (»Wir mussten den Zaun wieder aufrichten, weil er umgefallen war«).
Grammatik Verb · richtet wieder auf, richtete wieder auf, hat wiederaufgerichtet
Aussprache [ˌviːdɐˈʔaʊ̯fʀɪçtn̩]
Worttrennung wie-der-auf-rich-ten ● wie-der auf-rich-ten
Wortzerlegung wieder-aufrichten
Rechtschreibregeln § 34 (*E1.3)
ZDL-Vollartikel

Bedeutungen

1.
bildlich jmd., etw. richtet jmdn., etw. wieder aufeiner Person neuen Mut, neue Hoffnung oder Kraft geben; neuen Mut oder neue Hoffnung oder Kraft bekommen; etw. wieder in den ursprünglichen Zustand bringen, stärken
Beispiele:
Wie führt man präzise tausende Retter und richtet sie in Verschnaufpausen körperlich und seelisch wieder auf? [Der Tagesspiegel, 14.10.2001]
Danach hörten die Gästefans auf zu zanken und richteten ihr Team wieder auf – was zur Folge hatte, dass die Spieler weiter weinten, diesmal vor Rührung. [Süddeutsche Zeitung, 12.11.2018]
Es macht Laune, wenn eine Kapelle den Marsch begleitet; das richtet einen wieder auf, wenn man schon auf dem Zahnfleisch geht. [Cernunnos’ Insel, 21.02.2015, aufgerufen am 29.04.2016]
Der neue US‑Präsident Barack Obama wird versuchen, das Ansehen der Supermacht wiederaufzurichten und dabei mehr mit warmen Worten und einem Lächeln als mit Langstreckenbombern zu arbeiten. [Die Zeit, 04.12.2008]
Gleichzeitig tat aber Stalin auch viel, die Moral der Fronttruppen der Roten Armee wiederaufzurichten. [Die Zeit, 13.07.1979]
2.
jmd. richtet etw. wieder aufetw. erneut errichten, bauen, schaffen
Beispiele:
Die vielleicht eindrucksvollste Situation, in der offensichtlich nicht nur ein Gebäude, sondern damit zugleich auch die Identität der Bürger wiederaufgerichtet wird, bietet die Baustelle der Dresdner Frauenkirche. [Süddeutsche Zeitung, 09.04.1998]
Zerstörte Häuser lassen sich wiederaufrichten, zerstörte Höhlen nicht, denn sie sind ja nicht von menschlichen Händen erbaut worden. [Werner Bergengrün – Die Feuerprobe, 11.01.2011, aufgerufen am 01.09.2020]
Später richtete sie ihr zerstörtes Elternhaus in Bamberg wieder auf […]. [Der Standard, 21.04.2006]
Noch ist dort vieles primitiv eingerichtet, zerstörte Gebäude sind noch nicht wiederaufgerichtet. [Neues Deutschland, 24.06.1949]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›wiederaufrichten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›wiederaufrichten‹.

Zitationshilfe
„wiederaufrichten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wiederaufrichten>, abgerufen am 20.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wiederaufnehmen
Wiederaufnahmeverfahren
Wiederaufnahme
wiederaufleben
Wiederauflage
Wiederaufrichtung
wiederaufrüsten
Wiederaufrüstung
Wiederaufschwung
Wiederaufstieg