Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

wiederbekommen

Grammatik Verb · bekommt wieder, bekam wieder, hat wiederbekommen
Nebenform wieder bekommen · Verb · hat wieder bekommen
Worttrennung wie-der-be-kom-men ● wie-der be-kom-men
Wortzerlegung wieder- bekommen
eWDG

Bedeutung

etw. zurückbekommen
Beispiel:
verliehenes Geld, Verlorengegangenes wiederbekommen

Thesaurus

Synonymgruppe
Synonymgruppe
retten  ●  wiederherstellen (Daten, Dateien...)  Hauptform · wiederbekommen  ugs. · zurückbekommen  ugs.

Typische Verbindungen zu ›wiederbekommen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›wiederbekommen‹.

Verwendungsbeispiele für ›wiederbekommen‹, ›wieder bekommen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vielleicht, ich hoffe es, wird man ihn irgendwann gedruckt wiederbekommen. [Brief von Brigitte Reimann an Christa Wolf vom 9. 4. [1969]. In: Brigitte Reimann u. Christa Wolf, Sei gegrüßt und lebe, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1969]]
Als ich ein halbes Jahr später wiederkam, bekam ich sofort dieselben Räume wieder. [Salomon, Ernst von: Der Fragebogen, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1961 [1951], S. 459]
Doch wie bekommt man die Ergebnisse wieder in die richtige Reihenfolge? [C't, 2000, Nr. 4]
Wenn sie Pech haben, bekommen sie erst drei Jahre später ihr Geld wieder. [Die Zeit, 02.08.2013, Nr. 32]
Später bekommt sie ihn scheinbar wieder, das Kind ist aber gar nicht ihr wirklicher Sohn. [Die Zeit, 01.01.2009, Nr. 02]
Zitationshilfe
„wiederbekommen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wiederbekommen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wiederbegegnen
wiederauftauchen
wiederaufrüsten
wiederaufrichten
wiederaufnehmen
wiederbeleben
wiederbeschaffen
wiederbesetzen
wiederbewaffnen
wiederbringen