Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

wiederentdecken

Grammatik Verb · entdeckt wieder, entdeckte wieder, hat wiederentdeckt
Nebenform wieder entdecken · Verb · hat wieder entdeckt
Aussprache 
Worttrennung wie-der-ent-de-cken ● wie-der ent-de-cken
Wortzerlegung wieder- entdecken
Wortbildung  mit ›wiederentdecken‹ als Erstglied: Wiederentdeckung
eWDG

Bedeutung

etw. Verschwundenes, Vergessenes erneut entdecken
Beispiele:
eine untergegangene Kultur wiederentdecken
eine alte Technik, deren Geheimnis bis heute nicht wiederentdeckt wurde

Typische Verbindungen zu ›wiederentdecken‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›wiederentdecken‹.

Verwendungsbeispiele für ›wiederentdecken‹, ›wieder entdecken‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich weiß nicht, ob man die Wahl hat, das Erzählen wiederzuentdecken. [Die Zeit, 25.04.1997, Nr. 18]
Erst vor einigen Jahren entdeckte die Wissenschaft diese Technik wieder. [Die Zeit, 21.12.2005, Nr. 52]
Über dieser Lektüre wurde ich schier verrückt, so jäh habe ich die deutsche Sprache wiederentdeckt. [Die Zeit, 13.10.1989, Nr. 42]
Einen der Helden von damals, den ich längst nicht mehr am Leben wähnte, habe ich hier wiederentdeckt. [Die Zeit, 04.11.1988, Nr. 45]
Nun war es möglich, die klassischen Texte der Antike, welche die Humanisten wiederentdeckten, überall zu verbreiten. [Schwanitz, Dietrich: Bildung, Frankfurt a. M.: Eichborn 1999, S. 27]
Zitationshilfe
„wiederentdecken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wiederentdecken>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wiedereingliedern
wiedereinführen
wiederbringen
wiederbewaffnen
wiederbesetzen
wiedererhalten
wiedererinnern
wiedererkennbar
wiedererkennen
wiedererlangen