Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

wiedererstarken

Grammatik Verb · erstarkt wieder, erstarkte wieder, ist wiedererstarkt
Nebenform wieder erstarken · Verb · ist wieder erstarkt
Aussprache 
Worttrennung wie-der-er-star-ken ● wie-der er-star-ken
Wortzerlegung wieder- erstarken
eWDG

Bedeutung

wieder an Kraft zunehmen, die verlorene Stärke, Macht wiedererlangen
Beispiel:
das Team ist wiedererstarkt

Verwendungsbeispiele für ›wiedererstarken‹, ›wieder erstarken‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und selbst von einem wiedererstarkten Euro dürfte der positive Trend nicht bedroht werden. [Der Tagesspiegel, 23.08.2003]
Und das Duell gegen den fußballerisch wiedererstarkten Nachbarn ist nur ein Test. [Die Zeit, 03.02.2013 (online)]
Und auch 2011 zählen die wiedererstarkten «Roten» zu den Siegkandidaten. [Die Zeit, 20.07.2011 (online)]
Auf die Unterstützung der wiedererstarkten Republikaner kann er kaum zählen. [Die Zeit, 24.11.2010 (online)]
Bereits zuvor hatte die IG Metall angekündigt, angesichts der wiedererstarkten Wirtschaft ein Zeichen für höhere Löhne setzen zu wollen. [Die Zeit, 27.08.2010 (online)]
Zitationshilfe
„wiedererstarken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wiedererstarken>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wiedererscheinen
wiedererrichten
wiedererobern
wiedererlangen
wiedererkennen
wiedererstatten
wiedererstehen
wiedererwachen
wiedererwecken
wiedererwerben