wiedererstarken

GrammatikVerb · erstarkt wieder, erstarkte wieder, ist wiedererstarkt
Nebenform wieder erstarken · Verb · erstarkt wieder, erstarkte wieder, ist wieder erstarkt
Worttrennungwie-der-er-star-ken ● wie-der er-star-ken
Wortzerlegungwieder-erstarken
Rechtschreibregeln§ 34 (*E1.3)
eWDG, 1977

Bedeutung

wieder an Kraft zunehmen, die verlorene Stärke, Macht wiedererlangen
Beispiel:
das Team ist wiedererstarkt

Typische Verbindungen zu ›wiedererstarken‹, ›wieder erstarken‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›wiedererstarken‹.

Verwendungsbeispiele für ›wiedererstarken‹, ›wieder erstarken‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und selbst von einem wiedererstarkten Euro dürfte der positive Trend nicht bedroht werden.
Der Tagesspiegel, 23.08.2003
Morgen (15 Uhr) muss der VfL zu den wiedererstarkten Gladbachern.
Bild, 26.01.2001
Mit dem wiedererstarkten Dollar hat sich die Stimmung schlagartig verbessert.
Süddeutsche Zeitung, 20.05.1996
Dazu haben nicht nur die im Ausland steigenden Kurse, sondern zum Teil auch der wiedererstarkte Dollar beigetragen.
Die Zeit, 21.11.1980, Nr. 48
Auch wenn die russischen Olympiasieger als Schatten ihrer selbst durch die Halle huschten, wird sich Brand über seine wiedererstarkte Defensive gefreut haben.
Die Welt, 01.11.2003
Zitationshilfe
„wiedererstarken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wiedererstarken>, abgerufen am 29.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wiedererscheinen
Wiedererrichtung
wiedererrichten
Wiedereröffnung
wiedereröffnen
wiedererstatten
wiedererstehen
wiedererwachen
wiedererwecken
Wiedererweckung