Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

wiedererwerben

Grammatik Verb · erwirbt wieder, erwarb wieder, hat wiedererworben
Nebenform wieder erwerben · Verb · hat wieder erworben
Worttrennung wie-der-er-wer-ben ● wie-der er-wer-ben
Wortzerlegung wieder- erwerben
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

zurückkaufen

Typische Verbindungen zu ›wiedererwerben‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›wiedererwerben‹.

Verwendungsbeispiele für ›wiedererwerben‹, ›wieder erwerben‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und wie er das Vertrauen des britischen Volkes wiedererwerben wolle? [Die Welt, 23.07.2003]
Immer mehr scheint sich das Gewicht in das 1991 wiedererworbene Stammhaus nach Thüringen zu verlagern. [Die Zeit, 04.10.1996, Nr. 41]
Der Beschwerdeführer hat sich zwar mehrfach auf seine deutsche Staatsangehörigkeit berufen und auch den Willen bekundet, sie gegebenenfalls wiederzuerwerben. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1955]]
Wenn Melchior nicht wußte, wohin seine Kindheit entschwunden war, so hatte er wenigstens den Ort wiedererworben, wo er diese Kindheit erlebt hatte. [Süddeutsche Zeitung, 20.07.1994]
Alt‑Eigentümer können seit 1996 ihre früheren Mauer‑ oder Grenzgrundstücke für ein Viertel des heutigen Verkehrswertes wiedererworben. [Bild, 10.02.2005]
Zitationshilfe
„wiedererwerben“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wiedererwerben>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wiedererwecken
wiedererwachen
wiedererstehen
wiedererstatten
wiedererstarken
wiedererzählen
wiedereröffnen
wiederfinden
wiedergeben
wiedergeboren