wiederholen

Alternative Schreibungwieder holen, s. Regelwerk: § 34 (E1)
GrammatikVerb · holt wieder, holte wieder, hat wiedergeholt
Worttrennungwie-der-ho-len · wie-der ho-len
Wortzerlegungwieder-holen
eWDG, 1977

Bedeutung

etw. an den Ort zurückholen, wo es sich vorher befunden hat
Beispiele:
den ins Wasser gefallenen Ball wiederholen
der Hund hat den Stock wiedergeholt
jmdn. wiederholen (= jmdn. an seinen früheren Aufenthaltsort zurückholen)

Thesaurus

Synonymgruppe
nachstellen · ↗nachvollziehen · ↗reproduzieren · wiederholen
Synonymgruppe
(den) Sprung in die nächste Klasse nicht schaffen · eine Schulklasse wiederholen · ↗hängen bleiben · ↗hängenbleiben · wiederholen  ●  nicht versetzt werden  Hauptform · (eine) Ehrenrunde drehen  ugs., fig. · backen bleiben  ugs. · ↗kleben bleiben  ugs. · ↗klebenbleiben  ugs. · ↗sitzen bleiben  ugs. · ↗sitzenbleiben  ugs.
Assoziationen
  • Herdnern · wiederholen
Synonymgruppe
durchlaufen · ↗iterieren · ↗rollieren · ↗umlaufen · wiederholen
Linguistik/Sprache
Synonymgruppe
(ausdrücklich) erklären · ↗(besonders) betonen · (sich) wiederholen · ausdrücklich sagen · noch einmal sagen  ●  ↗repetieren  geh., lat.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Argument Aussage Behauptung Drohung Erfolg Experiment Fehler Forderung Geschichte Klasse Kunststück Muster Prozedur Satz Schauspiel Standpunkt Szene Triumph Vorfall Vorgang Vorwurf Warnung einmal gebetsmühlenartig jederzeit mehrfach mehrmals nicht oft ständig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›wiederholen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Man beobachtet jemanden, wie er sich bewegt, was er macht, und das wiederholt man dann.
Die Zeit, 16.09.2012, Nr. 38
Wenn meine Mutter mich ins Bett brachte, mußte ich wiederholen, wer was gesagt hatte.
Die Welt, 11.11.2005
Und jetzt bitte ich, mir nunmehr die nächste Frage zu wiederholen.
o. A.: Einhundertsechster Tag. Freitag, 12. April 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 10253
Wenn Sie es wünschen, kann ich es noch einmal wiederholen.
o. A.: Sechsundneunzigster Tag. Montag, 1. April 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 16632
Ich wiederhole Paragraph 3, weil er in deutsch vollkommen falsch wiedergegeben worden ist.
o. A.: Siebenundachtzigster Tag. Donnerstag, 21. März 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 15909
Zitationshilfe
„wiederholen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wiederholen#1>, abgerufen am 21.11.2018.

Weitere Informationen …

wiederholen

GrammatikVerb · wiederholt, wiederholte, hat wiederholt
Aussprache
Worttrennungwie-der-ho-len
Wortzerlegungwieder-holen
Wortbildung mit ›wiederholen‹ als Erstglied: ↗wiederholbar  ·  mit ›wiederholen‹ als Grundform: ↗wiederholt
eWDG, 1977

Bedeutungen

1.
etw. noch einmal sagen
Beispiele:
er konnte alles wörtlich wiederholen, was er dort gehört hatte
pass gut auf, was ich dir jetzt sage, ich möchte es nicht wiederholen (müssen)
eine Frage, einen Satz, eine Anweisung, ein Wort wiederholen
ein Gespräch in allen Einzelheiten wiederholen können
ich wiederhole (kurz) die wichtigsten Punkte, meine Forderungen
umgangssprachlich, spöttisch du wiederholst dich (= redest noch einmal dasselbe)
etw. noch einmal sprechend oder musikalisch darbieten, vortragen
Beispiele:
der Schüler musste das Gedicht wiederholen
der Sänger bekam so viel Beifall, dass er seine Arie wiederholte
der letzte Satz der Sinfonie musste wiederholt werden
2.
etw. noch einmal tun
Beispiele:
die Mutter zeigte dem Kind, wie man die Schuhe putzt und wiederholte es
eine Lektion wiederholen (= eine Lektion noch einmal lernen, durcharbeiten)
eine Klasse wiederholen (= eine Klasse noch einmal durchlaufen)
etw. noch einmal stattfinden lassen
Beispiele:
die Veranstaltung, Sendung fand so viel Beifall, dass sie (dreimal) wiederholt werden musste
das Konzert, Theaterstück musste wegen des Erfolges mehrmals wiederholt werden
etw. wiederholt sichetw. geschieht öfter
Beispiel:
der Vorgang hat sich schon mehrere Male wiederholt

Thesaurus

Synonymgruppe
nachstellen · ↗nachvollziehen · ↗reproduzieren · wiederholen
Synonymgruppe
(den) Sprung in die nächste Klasse nicht schaffen · eine Schulklasse wiederholen · ↗hängen bleiben · ↗hängenbleiben · wiederholen  ●  nicht versetzt werden  Hauptform · (eine) Ehrenrunde drehen  ugs., fig. · backen bleiben  ugs. · ↗kleben bleiben  ugs. · ↗klebenbleiben  ugs. · ↗sitzen bleiben  ugs. · ↗sitzenbleiben  ugs.
Assoziationen
  • Herdnern · wiederholen
Synonymgruppe
durchlaufen · ↗iterieren · ↗rollieren · ↗umlaufen · wiederholen
Linguistik/Sprache
Synonymgruppe
(ausdrücklich) erklären · ↗(besonders) betonen · (sich) wiederholen · ausdrücklich sagen · noch einmal sagen  ●  ↗repetieren  geh., lat.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Argument Aussage Behauptung Drohung Erfolg Experiment Fehler Forderung Geschichte Klasse Kunststück Muster Prozedur Satz Schauspiel Standpunkt Szene Triumph Vorfall Vorgang Vorwurf Warnung einmal gebetsmühlenartig jederzeit mehrfach mehrmals nicht oft ständig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›wiederholen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Man beobachtet jemanden, wie er sich bewegt, was er macht, und das wiederholt man dann.
Die Zeit, 16.09.2012, Nr. 38
Wenn meine Mutter mich ins Bett brachte, mußte ich wiederholen, wer was gesagt hatte.
Die Welt, 11.11.2005
Und jetzt bitte ich, mir nunmehr die nächste Frage zu wiederholen.
o. A.: Einhundertsechster Tag. Freitag, 12. April 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 10253
Wenn Sie es wünschen, kann ich es noch einmal wiederholen.
o. A.: Sechsundneunzigster Tag. Montag, 1. April 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 16632
Ich wiederhole Paragraph 3, weil er in deutsch vollkommen falsch wiedergegeben worden ist.
o. A.: Siebenundachtzigster Tag. Donnerstag, 21. März 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 15909
Zitationshilfe
„wiederholen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wiederholen#2>, abgerufen am 21.11.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wiederholbarkeit
wiederholbar
Wiederherstellungskosten
Wiederherstellungsarbeiten
Wiederherstellung
wiederholentlich
wiederholt
Wiederholung
Wiederholungsfall
Wiederholungsfrage