Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

wiederholen

Grammatik Verb · holt wieder, holte wieder, hat wiedergeholt
Nebenform wieder holen · Verb · hat wieder geholt
Worttrennung wie-der-ho-len ● wie-der ho-len
Wortzerlegung wieder- holen
eWDG

Bedeutung

etw. an den Ort zurückholen, wo es sich vorher befunden hat
Beispiele:
den ins Wasser gefallenen Ball wiederholen
der Hund hat den Stock wiedergeholt
jmdn. wiederholen (= jmdn. an seinen früheren Aufenthaltsort zurückholen)
Dieses Wort ist Teil des Wortschatzes für das Goethe-Zertifikat A1.

Typische Verbindungen zu ›wiederholen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›wiederholen‹.

Verwendungsbeispiele für ›wiederholen‹, ›wieder holen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Jörg aber wiederholte, daß es nicht angehen könne, ausgerechnet in dieser kritischen Phase zu expandieren. [Schulze, Ingo: Neue Leben, Berlin: Berlin Verlag 2005, S. 892]
Meter für Meter wiederholte er seinen gestrigen Weg, als wollte er die Tage dazu bringen, einander zu gleichen. [Düffel, John von: Houwelandt, Köln: DuMont Literatur und Kunst Verlag 2004, S. 1]
Sind wir kulturell wirklich zu alt, um solche Erfahrungen zu wiederholen? [Sloterdijk, Peter: Kritik der zynischen Vernunft Bd. 1, Frankfurt: Suhrkamp 1983, S. 22]
Es lohnt sich, den vernünftigen Kern dieses Arguments zu wiederholen. [Feyerabend, Paul: Wider den Methodenzwang, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1976, S. 49]
Die Verlage hingegen sind meist nur darauf aus, Erfolge von gestern zu wiederholen. [Der Spiegel, 21.02.2000]
Zitationshilfe
„wiederholen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wiederholen#1>.

Weitere Informationen …

wiederholen

Grammatik Verb · wiederholt, wiederholte, hat wiederholt
Aussprache 
Worttrennung wie-der-ho-len
Wortzerlegung wieder- holen
Rechtschreibregel § 33 (3)
Wortbildung  mit ›wiederholen‹ als Erstglied: wiederholbar  ·  mit ›wiederholen‹ als Grundform: wiederholt
eWDG

Bedeutungen

1.
etw. noch einmal sagen
Beispiele:
er konnte alles wörtlich wiederholen, was er dort gehört hatte
pass gut auf, was ich dir jetzt sage, ich möchte es nicht wiederholen (müssen)
eine Frage, einen Satz, eine Anweisung, ein Wort wiederholen
ein Gespräch in allen Einzelheiten wiederholen können
ich wiederhole (kurz) die wichtigsten Punkte, meine Forderungen
umgangssprachlich, spöttischdu wiederholst dich (= redest noch einmal dasselbe)
etw. noch einmal sprechend oder musikalisch darbieten, vortragen
Beispiele:
der Schüler musste das Gedicht wiederholen
der Sänger bekam so viel Beifall, dass er seine Arie wiederholte
der letzte Satz der Sinfonie musste wiederholt werden
2.
etw. noch einmal tun
Beispiele:
die Mutter zeigte dem Kind, wie man die Schuhe putzt und wiederholte es
eine Lektion wiederholen (= eine Lektion noch einmal lernen, durcharbeiten)
eine Klasse wiederholen (= eine Klasse noch einmal durchlaufen)
etw. noch einmal stattfinden lassen
Beispiele:
die Veranstaltung, Sendung fand so viel Beifall, dass sie (dreimal) wiederholt werden musste
das Konzert, Theaterstück musste wegen des Erfolges mehrmals wiederholt werden
etw. wiederholt sichetw. geschieht öfter
Beispiel:
der Vorgang hat sich schon mehrere Male wiederholt

Typische Verbindungen zu ›wiederholen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›wiederholen‹.

Verwendungsbeispiele für ›wiederholen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Jörg aber wiederholte, daß es nicht angehen könne, ausgerechnet in dieser kritischen Phase zu expandieren. [Schulze, Ingo: Neue Leben, Berlin: Berlin Verlag 2005, S. 892]
Meter für Meter wiederholte er seinen gestrigen Weg, als wollte er die Tage dazu bringen, einander zu gleichen. [Düffel, John von: Houwelandt, Köln: DuMont Literatur und Kunst Verlag 2004, S. 1]
Sind wir kulturell wirklich zu alt, um solche Erfahrungen zu wiederholen? [Sloterdijk, Peter: Kritik der zynischen Vernunft Bd. 1, Frankfurt: Suhrkamp 1983, S. 22]
Es lohnt sich, den vernünftigen Kern dieses Arguments zu wiederholen. [Feyerabend, Paul: Wider den Methodenzwang, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1976, S. 49]
Die Verlage hingegen sind meist nur darauf aus, Erfolge von gestern zu wiederholen. [Der Spiegel, 21.02.2000]
Zitationshilfe
„wiederholen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wiederholen#2>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wiederholbar
wiederherstellen
wiederherrichten
wiederhaben
wiedergutmachen
wiederholentlich
wiederholt
wiederhören
wiederkaufen
wiederkehren