Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

wiederkennen

Grammatik Verb · kennt wieder, kannte wieder, hat wiedergekannt
Nebenform wieder kennen · Verb · hat wieder gekannt
Worttrennung wie-der-ken-nen ● wie-der ken-nen
Wortzerlegung wieder- kennen
Rechtschreibregel § 34 (*E1.3)
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich wiedererkennen

Thesaurus

Synonymgruppe
erinnern · erkennen · wiedererkennen · wiederkennen
Assoziationen
  • (in jemandem) jemanden erkennen · (jemanden) erkennen · (jemanden) identifizieren (als) · (jemandes) Identität feststellen

Verwendungsbeispiele für ›wiederkennen‹, ›wieder kennen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Genau kenne ich ihn nicht wieder, antwortete ich, mein Korb war wackeliger, sonst sieht er genau so aus wie der meinige. [Friedländer, Hugo: Die Ermordung der achtjährigen Lucie Berlin. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1911], S. 6429]
Die Welt, in die er 1945 entlassen wurde, kannte er nicht wieder. [Die Zeit, 03.03.1989, Nr. 10]
Der ist was geworden, und den kennt man dann auch wieder. [Süddeutsche Zeitung, 25.10.1996]
Wen kennt er, der ihm helfen kann, wieder einen Job zu finden? [Die Welt, 11.12.2000]
Die Stadt ist ruhig, man kennt das quirlige New York nicht wieder. [Bild, 13.09.2001]
Zitationshilfe
„wiederkennen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wiederkennen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wiederkehren
wiederkaufen
wiederhören
wiederholt
wiederholentlich
wiederkommen
wiederkriegen
wiederkäuen
wiederlieben
wiedersagen