Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

wiederverwenden

Grammatik Verb · verwendet wieder, verwendete wieder, hat wiederverwendet
Nebenform wieder verwenden · Verb · hat wieder verwendet
Worttrennung wie-der-ver-wen-den ● wie-der ver-wen-den
Wortzerlegung wieder- verwenden
Wortbildung  mit ›wiederverwenden‹ als Erstglied: Wiederverwendung · wiederverwendbar
eWDG

Bedeutung

erneut verwenden, recyceln
Beispiel:
gebrauchtes Papier, gebrauchte Plastikdosen wiederverwenden

Thesaurus

Synonymgruppe
aufarbeiten · rückgewinnen · verwerten · wieder verwenden
Synonymgruppe
recyceln · recyclen · wiederverwenden · wiederverwerten  ●  rezyklieren  schweiz.

Typische Verbindungen zu ›wiederverwenden‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›wiederverwenden‹.

Verwendungsbeispiele für ›wiederverwenden‹, ›wieder verwenden‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wer etwas produziert, verwendet das Einkommen aus dem Verkauf wieder für den Kauf von Gütern. [Die Zeit, 27.05.1999, Nr. 22]
Um Kosten zu sparen, haben die Architekten möglichst viel vorhandenes Material wiederverwendet. [Süddeutsche Zeitung, 13.08.1998]
Nach einer gewissen Zeit kann man nämlich die meisten guten Gags wiederverwenden. [Der Tagesspiegel, 30.12.2002]
Tradition und Geschichte sollten nicht mehr aufgearbeitet, sondern wiederverwendet werden. [Süddeutsche Zeitung, 18.12.1999]
Anläßlich der Säkularisation 1803 sollte die Kirche abgebrochen, die Steine sollten wiederverwendet werden. [o. A. [U. P.]: Wieskirche. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1984]]
Zitationshilfe
„wiederverwenden“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wiederverwenden>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wiederverwendbar
wiederverkaufen
wiederverheiraten
wiedervereinigen
wiederum
wiederverwendungsfähig
wiederverwertbar
wiederverwerten
wiederveröffentlichen
wiederwählen