wienerisch

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungwie-ne-risch
WortzerlegungWiener1-isch

Typische Verbindungen zu ›wienerisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›wienerisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›wienerisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dort leben sie zusammen mit den Touristen und haben ihre Wienerischen Probleme.
Süddeutsche Zeitung, 17.03.2001
Der wortgewandte Mann spricht eine Mischung aus sächsischem und wienerischem Dialekt.
Der Tagesspiegel, 20.09.1999
Strauß verbindet wienerische Tanzmusik und wienerisches Theater zu Werken von unverkennbarem wienerischen Charme.
o. A.: O. In: Brockhaus-Riemann-Musiklexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 7318
In der Tonsprache mischen sich deutscher Humor, wienerische Walzerseligkeit und romanische Gewähltheit.
Schuhmann, Otto: Meyers Opernbuch, Leipzig: Bibliograph. Inst. 1938 [1935], S. 387
Die Köchin sitzt vor meinem Schreibtisch im Lehnstuhl, erzählt allerlei wienerische Lustigkeiten - und ich renne im Zimmer herum wie ein verlorenes Schaf.
Ganghofer, Ludwig: Lebenslauf eines Optimisten. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1911], S. 28578
Zitationshilfe
„wienerisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wienerisch>, abgerufen am 29.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wiener
Wiemen
Wieling
Wielandausgabe
wiehern
wienern
Wies'n
wiescheln
wiescherln
Wiese