wieselig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung wie-se-lig
Wortzerlegung Wiesel -ig
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

landschaftlich flink, behände

Verwendungsbeispiele für ›wieselig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die auferlegte Sparsamkeit steht dem Mini gut, denn er verliert mit dem Selbstzünder nichts von seiner sympathischen wieseligen Wendigkeit. [Süddeutsche Zeitung, 01.10.2003]
Schon bei der Einlieferung erkunden sie mit wieseliger Energie die Fluchtwege, die toten Winkel am Stacheldrahtzaun, die Schwachstellen in der Bewachung. [Die Zeit, 30.09.2013, Nr. 39]
Frau Riefenstahl hat außerdem, wie der Galerist, Herr Diener, wieselig beflissen mitteilt, in Berlin das Grab ihrer Eltern besucht, allein. [Süddeutsche Zeitung, 06.05.2000]
Ein blonder Bulle (Nick Nolte) und ein wieseliger schwarzer Sträfling (Eddie Murphy) haben genau zwei Tage Zeit, einen ausgebrochenen Gangster wieder dingfest zu machen. [Süddeutsche Zeitung, 25.04.1998]
Auch die großen Reiseroller liegen dank enormer Radstände und größerer Räder ruhiger, dennoch ist der VXR ein toller Kompromiss aus wieseligem City‑Flitzer und flottem Landstraßengerät. [Der Tagesspiegel, 28.06.2001]
Zitationshilfe
„wieselig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wieselig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wieselflink
wiesehr
wiescherln
wiescheln
wienern
wieseln
wieso
wieten
wievielerlei
wievielmal