Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

wildreich

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung wild-reich
Wortzerlegung Wild -reich
eWDG

Bedeutung

reich an Wild
Beispiel:
ein wildreiches Revier

Verwendungsbeispiele für ›wildreich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zwar war das Gebiet vor uns in jeder Richtung wildreich. [Peters, Carl: Im Goldland des Altertums, München: Lehmann 1902, S. 80]
Knapp 500 Jahre später hat das hügelige Land nichts an Reiz verloren, und noch immer gehört es zu den wildreichsten Gegenden der Welt. [Die Welt, 14.11.2003]
Schon am nächsten Morgen starten sie mit geländegängigen Kraftwagen in abgelegene, wildreiche Gebiete. [Die Zeit, 06.03.1970, Nr. 10]
Die neue Straße trennt die wildreiche Kalahari in zwei Hälften. [Die Zeit, 10.02.2000, Nr. 7]
Der ist schließlich mit das wildreichste Jagdrevier für die "Kopfjäger" von heute. [Süddeutsche Zeitung, 17.03.2001]
Zitationshilfe
„wildreich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wildreich>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wildledern
wildlebend
wildheuen
wildgeworden
wildfremd
wildromantisch
wildwuchernd
wildwüchsig
wilhelminisch
willen