wirklich

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungwirk-lich
Wortbildung mit ›wirklich‹ als Erstglied: ↗Wirklichkeit  ·  mit ›wirklich‹ als Letztglied: ↗unwirklich
eWDG, 1977

Bedeutungen

1.
den Tatsachen, der Wirklichkeit entsprechend, tatsächlich, real
Beispiele:
das wirkliche Leben, Wesen der Welt
die wirkliche Lage der Dinge
die wirklichen Vorräte waren wesentlich geringer, als er angegeben hatte
seine Darstellung des Vorfalls entsprach dem wirklichen Sachverhalt nur in wenigen Punkten
er war bemüht, die Dinge zu sehen, wie sie wirklich sind
er wollte wissen, wie es wirklich war
sage uns endlich einmal, was du wirklich denkst!
bei all seinen Hypothesen und Vermutungen war er stets bestrebt, den Boden des Wirklichen nicht zu verlassen
keiner der Bäume und Sträucher, die du gemalt hast, sieht einem wirklichen ähnlich
Erst als Thomas wieder über seine Schwelle trat, wußte er, daß das Ganze wirklich gewesen war [WiechertEinfaches Leben130]
Musik war seine Welt, sie war das einzig Wirkliche für ihn [GoesAber im Winde358]
2.
im eigentlichen, erklärten Sinne der Sache, dem Wesen der Sache entsprechend
Beispiele:
er war mein einziger wirklicher Freund
als die Bergsteiger die Hälfte des Aufstieges bewältigt hatten, erkannten sie, dass ihnen die wirklichen Schwierigkeiten erst noch bevorstanden
einen wirklichen Erfolg hatte er bis dahin noch nicht errungen
er ist ein wirklicher (= echter) Könner, Künstler
er war ein Mann, der sein Fachgebiet wirklich verstand
zum ersten Male nannte er uns seinen wirklichen (= richtigen) Namen
daß zum Beispiel in der sozialdemokratischen Reichstagsfraktion kein wirklicher Arbeiter sitze [BebelAus meinem Leben176]
Er ergab sich der Illusion, endlich das Leben eines wirklichen Herrn zu führen [J. RothRechts und links116]
3.
adverbiell
dient zur Verstärkung, Bekräftigung   wahrhaftig, in der Tat
Beispiele:
das weiß ich wirklich nicht mehr
danke, ich brauche wirklich kein Schlafmittel
er ist wirklich ein anständiger Kerl!
ist das denn wirklich wahr?
ich muss mich wirklich sehr wundern!
wirklich scheußlich, die Frau in eine solche Bedrängnis zu bringen!
wirklich (und wahrhaftig), so ist es gewesen!
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

wirken · wirklich · Wirklichkeit · wirksam · verwirklichen · bewirken · verwirken
wirken Vb. ‘arbeiten, tätig sein, Einfluß ausüben, Eindruck machen’. Ahd. wurken (um 800; vgl. firwurken, 8. Jh.), mhd. würken, wurken, asächs. workian, mnd. wurken, aengl. wyrcan, engl. to work, anord. yrkja, schwed. yrka, got. waúrkjan (germ. *wurkijan) ist zur Schwundstufe der unter ↗Werk (s. d.) dargestellten Wurzel ie. *u̯erg̑, *u̯reg̑- ‘wirken, tun’ gebildet. Es hat neben sich eine wohl unter dem Einfluß von dem unter ↗Werk (s. d.) behandelten Substantiv stehende hochstufige Form ahd. (8. Jh.), mhd. wirken ‘tätig sein, handeln, arbeiten, er-, bewirken, verfertigen, schaffen’, asächs. wirkian, mnd. wirken, werken, mnl. nl. werken (germ. *wirkijan). Im Dt. ist der Geltungsbereich beider Verben insofern zu bestimmen, als ahd. wurken, mhd. würken vornehmlich im Obd., ahd. mhd. wirken vornehmlich im Frk. bzw. Md. gelten. Im Nhd. wird dagegen würken als die scheinbar gewähltere Form auch von einigen mitteldeutschen und norddeutschen Schriftstellern aufgenommen. Allgemein jedoch beginnt sich wirken durchzusetzen und gilt gegen Ende des 18. Jhs. auch in obd. Literatursprache. Die Grundbedeutung beider Verbformen ist ‘arbeiten, verfertigen’, dann ‘etw. ausführen, verrichten, einflußreich tätig sein, etw. vollbringen’ und ‘Einfluß ausüben, Eindruck machen’. Die spezielle Bedeutung ‘nähend, stickend, webend verfertigen’ entwickelt sich in spätmhd. Zeit. wirklich Adj. ‘tatsächlich, real’ (16. Jh.), mhd. würk(en)lich, spätmhd. wirklich ‘tätig, wirksam, wirkend’, abgeleitet vom Verb; Wirklichkeit f. ‘tatsächliche Existenz, Realität’, spätmhd. wirke-, würkelīcheit ‘Tätigkeit, Wirksamkeit, Aktivität’. wirksam Adj. ‘handelnd, tätig, schöpferisch, aktiv’ (17. Jh.), ‘einen Einfluß, eine Wirkung ausübend’ (16. Jh.). verwirklichen Vb. ‘wirklich werden lassen, in die Tat umsetzen’ (2. Hälfte 18. Jh.). bewirken Vb. ‘verursachen, hervorrufen, erreichen’ (16. Jh.), mhd. bewirken, bewürken ‘umfassen mit, einschließen in, umhegen, einwirken’. verwirken Vb. ‘durch eigene Schuld des Rechtes auf etw. verlustig gehen, einen Anspruch verlieren’, ahd. firwurken (8. Jh.), -wirken (um 800) ‘sündigen, sich einer Sache verlustig machen, verschulden’, mhd. verwirken, -würken.

Thesaurus

Synonymgruppe
Im Endergebnis · ↗de facto · ↗echt · ↗faktisch · im Ergebnis · in Wahrheit · in Wirklichkeit · in der Praxis · in der Tat · nach Lage der Dinge · nach Tatsachen · ↗natürlich · ↗praktisch · ↗real · ↗realiter · ↗tatsächlich · ↗wahrhaft · ↗wahrhaftig · ↗wahrlich · wirklich  ●  in facto  lat. · ↗in praxi  geh., lat. · man muss ganz ehrlich sagen  ugs., floskelhaft
Assoziationen
  • im wirklichen Leben · in (der) Wirklichkeit · in der Realität · ↗realiter  ●  wirklich (so) passiert  ugs.
  • allem Anschein nach · ↗augenscheinlich · dem Augenschein nach · dem äußeren Anschein nach zu urteilen · nach allem Anschein · ↗offenbar · ↗offensichtlich · so wie es aussieht · wie es scheint · wie es schien · äußerlich betrachtet
  • fürwahr · in der Tat · ↗klar · ↗tatsächlich · ↗wahrhaftig
Synonymgruppe
absolut · ↗ausgesprochen · ↗extrem · ↗hoch... · ↗hyper... · ↗höchst · ↗mega... · ↗radikal · ↗sehr · ↗total · ↗unglaublich · ↗äußerst · über die Maßen · ↗überaus  ●  ↗brutal  ugs., süddt. · ↗echt  ugs. · ↗ganz  ugs. · ganz ganz  ugs. · ↗super...  ugs. · ↗voll  ugs., jugendsprachlich · was das Zeug hält  ugs. · wirklich  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen
  • mit äußerster Heftigkeit · wie ein Irrer · wie ein Verrückter · wie verrückt · wie wild · äußerst heftig
  • ausgesprochen · ganz und gar · ↗gänzlich  ●  ↗betont  geh. · ↗prononciert  geh.
Synonymgruppe
echt · ↗eigentlich · in Wirklichkeit · ↗konkret · ↗real · ↗tatsächlich · wirklich
Assoziationen
  • bei Lichte besehen · bei genauerer Überprüfung · bei näherem Hinsehen · genau gesehen (Einschub)
  • aus Fleisch und Blut · ↗leibhaftig · ↗real
Synonymgruppe
anschaulich · anwendungsbezogen · auf den Gegenstand bezogen · ↗bestimmt · ↗echt · ↗fassbar · ↗gegenständlich · ↗greifbar · ↗konkret · ↗reell · ↗sachbezogen · wirklich  ●  ↗handfest  ugs.
Assoziationen
Antonyme
  • wirklich
Synonymgruppe
(nun) wirklich · ↗allerdings · bei allem, was recht ist · ↗doch · ↗durchaus · ich muss (schon) sagen · ↗jedoch · ↗obwohl · ↗schon · sehr wohl · zugegeben · zwar (...) jedoch  ●  bei allem (gebührenden) Respekt  variabel · (Ihr Wort) in Ehren (aber)  geh. · (etwas) in allen Ehren  geh. · bei allem Verständnis  ugs. · bei aller Liebe (aber)  ugs. · dein Wort in Gottes Ohr (aber)  ugs. · man muss (ganz) einfach sehen  ugs., floskelhaft
Assoziationen
  • (es) tut mir leid (aber) · (es) tut mir leid, das (so) sagen zu müssen (aber) · ich will Ihnen nicht zu nahe treten (aber)  ●  sorry, aber (...)  ugs.
  • ich bin so frei · in aller Bescheidenheit (adverbial) · nehmen Sie's mir nicht übel (aber) · wenn Sie gestatten · wenn Sie nichts dagegen haben · wenn ich (so) ehrlich sein darf  ●  wenn Sie erlauben  Hauptform · wenn ich mir die(se) Bemerkung erlauben darf  variabel · Sie werden gestatten, dass (...)  geh. · bei allem Respekt (, aber)  geh. · halten zu Gnaden (veraltet, heute ironisierend)  geh. · ich will ja nix sagen, aber (...)  ugs. · mit Ihrer (gütigen) Erlaubnis  geh. · mit Verlaub  geh. · sit venia verbo  geh., lat. · wenn's recht ist  ugs.
  • jedenfalls (resümierend) · ↗nun · nun denn · wie dem auch sei · wie es auch sei  ●  aber na ja  ugs. · alles gut und schön (aber) ...  ugs. · also gut  ugs. · je nun  ugs., veraltet · na egal (jedenfalls)  ugs., salopp · ↗na ja  ugs. · na schön  ugs. · nun gut  ugs. · nun ja  ugs. · schön und gut (aber) ...  ugs. · sei es wie es sei  geh. · sei's drum  ugs. · wie auch immer  ugs.
  • andererseits · ↗anderseits · ↗andersrum (gesehen) · ↗andrerseits · auf der anderen Seite · man sollte nicht übersehen (dass) · zum anderen · zum andern  ●  man muss auch sehen (dass)  ugs., floskelhaft
  • ist nicht böse gemeint (aber...) · nimm's mir nicht übel (aber...) · sei mir nicht böse (aber...)  ●  nicht böse sein!  ugs., Spruch
  • fürwahr · in der Tat · ↗klar · ↗tatsächlich · ↗wahrhaftig
  • Ich sage nicht, dass Sie lügen (nur) · nicht anzweifeln (wollen) · so stehenlassen  ●  ich will Ihnen gerne glauben (allerdings)  Hauptform, floskelhaft
Synonymgruppe
echt · ↗effektiv · ↗eigentlich · gelebt · ↗lebensecht · ↗real · so wie es sein soll · ↗tatsächlich · ↗wahrhaft · ↗wahrhaftig · wirklich  ●  ↗ehrlich  ugs. · ohne Scheiß  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
allen Ernstes · ↗bitterernst · ↗ernst gemeint · ↗ernstgemeint · ↗ernsthaft · ↗ernstlich · im Ernst · mit allem Ernst · ohne Scherz · ohne Spaß · ohne Witz · wirklich  ●  in echt  ugs. · kein Scheiß  ugs. · ohne Quatsch  ugs. · ohne Scheiß  ugs.
Assoziationen
  • ernst · ↗ernsthaft · ↗seriös
  • (die) ganze Wahrheit · (die) reine Wahrheit · (die) volle Wahrheit · so wahr ich lebe · wirklich wahr  ●  ehrlich wahr  ugs. · so wahr ich hier stehe  ugs., Redensart
  • ganz (Zeitdauer) · sage und schreibe (...) lang · ↗voll (Zeit) · über sage und schreibe (...) hinweg  ●  ↗geschlagen (Dauer)  Hauptform
Synonymgruppe
faktisch · in der Tat · ↗tatsächlich · ↗wahrhaftig · ↗wahrlich · wirklich  ●  in effectu  geh., lat.
Synonymgruppe
tatsächlich? · wirklich?  ●  ↗(ja) allerhand  ugs., ironisierend · (jetzt) mach keine Sachen!  ugs., ironisch · ach was!  ugs., ironisch · du ahnst es nicht!  ugs. · nein sowas!  ugs. · sag bloß!  ugs., ironisierend · ↗soso  ugs. · sowas aber auch!  ugs., ironisierend · stell dir vor!  ugs. · was Sie nicht sagen!  ugs., ironisierend · was du nicht sagst!  ugs., ironisierend
Assoziationen
  • (ich bin) überrascht  Hauptform · (ich glaub') mich trifft der Schlag!  ugs., Spruch · (ja) ist das denn die Möglichkeit!?  ugs. · Da staunt der Laie, und der Fachmann wundert sich. (Zitat)  ugs., Spruch · Donnerlittchen!  ugs., regional · Donnerwetter!  ugs. · Herrschaftszeiten!  ugs. · Mann Mann Mann!  ugs. · Mannomann!  ugs. · Mensch Meier!  ugs. · Menschenskinder!  ugs. · Teufel auch!  ugs. · Wahnsinn!  ugs. · ach du grüne Neune!  ugs. · ach ja?  ugs. · ach was!  ugs. · also sowas!  ugs. · alter Schwede!  ugs. · caramba!  ugs. · da bin ich (aber) sprachlos!  ugs. · da bin ich platt!  ugs. · da bleibt einem (ja) die Spucke weg!  ugs., sprichwörtlich, fig. · da hört sich doch alles auf!  ugs., Spruch · do legst di nieda  ugs., bair. · ei der Daus!  ugs., veraltet · fuck! (bewundernd)  ugs., salopp · gütiger Himmel!  ugs. · hasse (noch) Töne?!  ugs., ruhrdt. · heilig's Blechle!  ugs., schwäbisch · holla, die Waldfee!  ugs. · hört, hört!  ugs., veraltend · ich glaub es nicht!  ugs. · ich glaub's ja nicht!  ugs. · ich kann dir sagen!  ugs. · ich werd' verrückt!  ugs. · irre!  ugs. · jetzt hör sich das einer an!  ugs. · jetzt hört sich aber alles auf!  ugs. · krass!  ugs. · leck mich fett!  ugs. · lecko mio!  ugs. · leckofanni!  ugs. · mein lieber Herr Gesangsverein!  ugs., veraltet · mein lieber Scholli!  ugs., ruhrdt. · mein lieber Schwan!  ugs. · nein sowas!  ugs. · nicht zu fassen!  ugs. · nicht zu glauben!  ugs. · nun schau sich das einer an!  ugs., Spruch · oha!  ugs. · oho!  ugs. · potz Blitz  ugs., veraltet · potzblitz!  ugs., veraltet · potztausend!  ugs., veraltet · sackerlot!  ugs., veraltet · sackerment!  ugs., veraltet · sapperlot!  ugs., regional, veraltet · sapperment!  ugs., veraltet · schau mal (einer) an!  ugs. · sieh mal (einer) an!  ugs. · sowas aber auch!  ugs. · unglaublich!  ugs. · verdammt juchhe!  ugs. · verdammt nochmal!  ugs. · voll krass!  ugs. · wo sind wir denn hier!?  ugs.
  • allerdings · das ist allerdings richtig · durchaus zutreffend · ↗gewiss · in der Tat · stimmt allerdings · wohl wahr  ●  ↗fürwahr  geh., veraltend
  • (ein) starkes Stück · ↗(eine) Frechheit · ↗(eine) Unverschämtheit · (etwas) spottet jeder Beschreibung · ↗dreist · ↗haarsträubend · hagebüchen · ↗hanebüchen · jeder Beschreibung spotten · ↗skandalträchtig · ↗unerhört · ↗unglaublich · ↗unsäglich · ↗unverschämt  ●  nichts für schwache Nerven  übertreibend · (da) bleibt einem die Spucke weg  ugs., fig. · (da) hört sich doch alles auf!  ugs. · (das ist) der Gipfel der Unverschämtheit  ugs. · (das) schlägt dem Fass den Boden aus!  ugs. · (das) schlägt dem Fass die Krone ins Gesicht  ugs., scherzhaft-ironisch, salopp · (das) setzt dem ganzen die Krone auf!  ugs. · (dazu) fällt einem nichts mehr ein  ugs. · (ein) dicker Hund  ugs., fig. · (eine) Zumutung!  ugs. · (etwas) geht auf keine Kuhhaut  ugs. · also so etwas!  ugs. · ↗bodenlos  ugs. · das Allerletzte  ugs. · das Letzte  ugs. · das ist (ja wohl) die Höhe!  ugs. · heftig!  ugs. · ja gibt's denn sowas!?  ugs. · kaum zu fassen  ugs. · man fasst es nicht!  ugs. · nicht zu fassen  ugs., Hauptform · ↗unmöglich  ugs.
  • (ja) Herrschaftszeiten (noch einmal)! · (ja) ist das (denn) die Möglichkeit! · nicht zu glauben! · nun hör sich das einer an!  ●  (ja) isses denn möglich!  ugs. · das darf nicht wahr sein!  ugs. · das muss man sich mal vorstellen!  ugs., Spruch · nein, wie isses nun bloß möglich!  geh. · wie isses nu(n) bloß zu fassen!  ugs.
Synonymgruppe
(jetzt) wirklich · ehrlich gesagt · ↗einfach · schlicht und einfach  ●  jetzt echt  ugs.
Assoziationen
  • ich möchte es (einmal) so formulieren · ich möchte es (einmal) so sagen · lass es mich dir so erklären · lassen Sie es mich so ausdrücken · lassen Sie es mich so sagen · wir wollen mal sagen  ●  ich will es mal so sagen  Hauptform · ich würde es vielleicht so ausdrücken  variabel · ich sag' mal so  ugs. · sagen wir mal so  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Leben Problem aber also auch aussehen brauchen dann denn doch funktionieren geschehen glauben helfen hier interessieren jetzt lieben lohnen meinen nicht nie nun passieren tun vermeintlich verstehen vielleicht wissen wohl

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›wirklich‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie verkörpern einen wirklich großen Teil des Versprechens dieser jungen Nation.
Archiv der Gegenwart, 2001 [2000]
Aber einen wirklich modernen Service bietet die italienische Telecom noch lange nicht.
Die Zeit, 15.04.1999, Nr. 16
Diese Basis ist für die Ausbildung einer wirklichen militärischen Disziplin zu schmal.
Delbrück, Hans: Geschichte der Kriegskunst im Rahmen der politischen Geschichte - Erster Teil: Das Altertum, Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1920], S. 6393
Was man bis jetzt Erfahrung genannt hat, war keine wirkliche Erfahrung.
Mauthner, Fritz: Wörterbuch der Philosophie. In: Bertram, Mathias (Hg.) Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1910], S. 26201
Der vermeintliche »Zweck« des Handelns ist nur ein kleiner Teil des wirklichen Erfolges.
Eisler, Rudolf: Wörterbuch der philosophischen Begriffe - Z. In: Bertram, Mathias (Hg.) Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1904], S. 24117
Zitationshilfe
„wirklich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wirklich>, abgerufen am 22.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wirkleistung
Wirkkraft
Wirkfaktor
Wirkerei
Wirker
Wirklichkeit
Wirklichkeitsauffassung
Wirklichkeitsausschnitt
Wirklichkeitsbegriff
Wirklichkeitsbereich