Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

wirksam

Grammatik Adjektiv
Aussprache  [ˈvɪʁkzaːm]
Worttrennung wirk-sam
Wortzerlegung wirken1 -sam
eWDG

Bedeutungen

1.
eine bestimmte aktive Wirkung habend, hervorrufend
Beispiele:
die Erkenntnis der in der Natur, Gesellschaft, ökonomischen Entwicklung wirksamen Gesetze, Kräfte
die pharmazeutische Forschung hat eine Reihe von wirksamen Stoffen aus altbekannten Heilkräutern herstellen können
eine wirksame (= erfolgreiche) Maßnahme, Methode, Rede
eine wirksame (= die Heilung fördernde) Arznei
jmdm. wirksam Hilfe leisten
die Impfung ist ein wirksamer Schutz gegen Ansteckung, Krankheiten
dieses Medikament ist nur wirksam, wenn es genau nach Vorschrift genommen wird
wirksam (= aktiv) in einen Prozess, Vorgang eingreifen
jmdn. wirksam unterstützen
diese Verordnung ist seit dem 1. Januar wirksam (= rechtskräftig)
2.
beruflich tätig
Beispiel:
er war die meiste Zeit seines Lebens als Handwerker, Lehrer, Schauspieler, öffentlich wirksam
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

wirken · wirklich · Wirklichkeit · wirksam · verwirklichen · bewirken · verwirken
wirken Vb. ‘arbeiten, tätig sein, Einfluß ausüben, Eindruck machen’. Ahd. wurken (um 800; vgl. firwurken, 8. Jh.), mhd. würken, wurken, asächs. workian, mnd. wurken, aengl. wyrcan, engl. to work, anord. yrkja, schwed. yrka, got. waúrkjan (germ. *wurkijan) ist zur Schwundstufe der unter Werk (s. d.) dargestellten Wurzel ie. *u̯erg̑, *u̯reg̑- ‘wirken, tun’ gebildet. Es hat neben sich eine wohl unter dem Einfluß von dem unter Werk (s. d.) behandelten Substantiv stehende hochstufige Form ahd. (8. Jh.), mhd. wirken ‘tätig sein, handeln, arbeiten, er-, bewirken, verfertigen, schaffen’, asächs. wirkian, mnd. wirken, werken, mnl. nl. werken (germ. *wirkijan). Im Dt. ist der Geltungsbereich beider Verben insofern zu bestimmen, als ahd. wurken, mhd. würken vornehmlich im Obd., ahd. mhd. wirken vornehmlich im Frk. bzw. Md. gelten. Im Nhd. wird dagegen würken als die scheinbar gewähltere Form auch von einigen mitteldeutschen und norddeutschen Schriftstellern aufgenommen. Allgemein jedoch beginnt sich wirken durchzusetzen und gilt gegen Ende des 18. Jhs. auch in obd. Literatursprache. Die Grundbedeutung beider Verbformen ist ‘arbeiten, verfertigen’, dann ‘etw. ausführen, verrichten, einflußreich tätig sein, etw. vollbringen’ und ‘Einfluß ausüben, Eindruck machen’. Die spezielle Bedeutung ‘nähend, stickend, webend verfertigen’ entwickelt sich in spätmhd. Zeit. wirklich Adj. ‘tatsächlich, real’ (16. Jh.), mhd. würk(en)lich, spätmhd. wirklich ‘tätig, wirksam, wirkend’, abgeleitet vom Verb; Wirklichkeit f. ‘tatsächliche Existenz, Realität’, spätmhd. wirke-, würkelīcheit ‘Tätigkeit, Wirksamkeit, Aktivität’. wirksam Adj. ‘handelnd, tätig, schöpferisch, aktiv’ (17. Jh.), ‘einen Einfluß, eine Wirkung ausübend’ (16. Jh.). verwirklichen Vb. ‘wirklich werden lassen, in die Tat umsetzen’ (2. Hälfte 18. Jh.). bewirken Vb. ‘verursachen, hervorrufen, erreichen’ (16. Jh.), mhd. bewirken, bewürken ‘umfassen mit, einschließen in, umhegen, einwirken’. verwirken Vb. ‘durch eigene Schuld des Rechtes auf etw. verlustig gehen, einen Anspruch verlieren’, ahd. firwurken (8. Jh.), -wirken (um 800) ‘sündigen, sich einer Sache verlustig machen, verschulden’, mhd. verwirken, -würken.

Thesaurus

Synonymgruppe
drastisch · durchschlagend · effektiv · effizient · einschneidend · leistungsfähig · rationell · schlagkräftig · tiefgreifend · wirksam · wirkungsvoll · überzeugend  ●  mit hohem Wirkungsgrad  fachspr. · verlustarm  fachspr. · verlustfrei  fachspr.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›wirksam‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›wirksam‹.

Verwendungsbeispiele für ›wirksam‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So kam er auch zu mir, ohne daß es mir vergönnt war, ihm wirksam zu helfen. [Hasler, Ulrich E.: Eubiotik, Heidelberg: Haug 1967, S. 141]
Ich bedaure, nicht schon früher zu dem wirksamen Mittel gegriffen zu haben. [o. A.: Heumann-Heilmittel, o. O.: [1936], S. 59]
Information ist als wirksame Größe stets nur im Hinblick auf einen Empfänger relevant. [Klix, Friedhart: Information und Verhalten, Berlin: Deutscher Verl. der Wissenschaften 1971, S. 68]
Deren wirksame Vertretung müssen sie freilich den großen Organisationen übertragen. [Habermas, Jürgen: Strukturwandel der Öffentlichkeit, Neuwied: Luchterhand 1965 [1962], S. 223]
Sie seien Teil der Geschichte und schon lange nicht mehr wirksam. [Archiv der Gegenwart, 2001 [2000]]
Zitationshilfe
„wirksam“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wirksam>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wirkmächtig
wirklichkeitstreu
wirklichkeitsnahe
wirklichkeitsnah
wirklichkeitsgetreu
wirkungsgeschichtlich
wirkungsgleich
wirkungslos
wirkungsmächtig
wirkungsorientiert