wirkungsgleich

GrammatikAdjektiv · ohne Steigerung
Worttrennungwir-kungs-gleich
WortzerlegungWirkunggleich1
Wahrig und DWDS, 2018

Bedeutung

die gleichen (Aus-)‍Wirkungen erzielend; gleichermaßen wirksam, die gleiche Wirkung besitzend
  von Medikamenten
Beispiele:
Durch den Einsatz wirkungsgleicher, aber preiswerter Arzneimittel lässt sich viel Geld sparen, ohne Abstriche beim Behandlungserfolg. [Berliner Zeitung, 25.08.2003]
Der Tarifabschluss für den öffentlichen Dienst der Länder müsse zeit- und wirkungsgleich auf Besoldung und Versorgung der Beamten des Landes und der Kommunen übertragen werden. [Die Zeit, 30.03.2015 (online)]
Elektrofahrzeuge oder Autos von behinderten Personen, die heute keine Kfz-Steuer zahlen müssen, sollen »wirkungsgleich« von der Maut befreit werden. [Die Welt, 08.07.2014]
Die seit 1989 geltende Regelung, dass von den Kassen in der Regel nur das preiswerteste wirkungsgleiche Therapeutikum voll erstattet wird, stand [bei den Verhandlungen] nicht in Frage. [Spiegel, 17.12.2002 (online)]
Die Kommission gründet ihre Einwände [gegen die von Deutschland geplante Verpackungsverordnung] auf Artikel 30 des EU-Vertrags, der den Mitgliedsstaaten mengenmäßige Einfuhrbeschränkungen sowie wirkungsgleiche Maßnahmen verbietet. [Süddeutsche Zeitung, 19.12.1995]

Typische Verbindungen zu ›wirkungsgleich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›wirkungsgleich‹.

Zitationshilfe
„wirkungsgleich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wirkungsgleich>, abgerufen am 10.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wirkungsgeschichtlich
Wirkungsgeschichte
Wirkungsgefüge
Wirkungsgebiet
Wirkungsfreiheit
Wirkungsgrad
Wirkungskette
Wirkungskraft
Wirkungskreis
wirkungslos