Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

wirtschaftskriminell

Grammatik Adjektiv
Worttrennung wirt-schafts-kri-mi-nell
Wortzerlegung Wirtschaft kriminell
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

die Wirtschaftskriminalität betreffend, auf ihr beruhend, zu ihr gehörend

Typische Verbindungen zu ›wirtschaftskriminell‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›wirtschaftskriminell‹.

Verwendungsbeispiele für ›wirtschaftskriminell‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Personen und Firmen, die wirtschaftskriminell gehandelt haben, werden dann für längere Zeit keine öffentlichen Aufträge mehr erhalten. [Der Tagesspiegel, 23.09.2004]
Wer deutsche Firmenchefs nach wirtschaftskriminellen Handlungen in ihren Unternehmen fragt, erntet meist nur erstaunte Blicke. [Süddeutsche Zeitung, 04.08.2003]
Doch nur noch 28 Prozent der Unternehmen sind der Meinung, sie verfügten über gute oder sehr gute Kenntnisse möglicher wirtschaftskrimineller Tatmuster. [Süddeutsche Zeitung, 26.06.2000]
Bei rund 30 Prozent der Fälle ist ein wirtschaftskrimineller Umgang mit den Zahlungsverpflichtungen zu verzeichnen. [Die Welt, 20.12.2005]
Überdies muss heute jeder Beschuldigte, dem ein wirtschaftskriminelles Delikt vorgeworfen wird, mit der Beschlagnahme seines Vermögens rechnen. [Süddeutsche Zeitung, 17.03.2003]
Zitationshilfe
„wirtschaftskriminell“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wirtschaftskriminell>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wirtschaftshistorisch
wirtschaftsgeschichtlich
wirtschaftsgeographisch
wirtschaftsgeografisch
wirtschaftsfreundlich
wirtschaftsliberal
wirtschaftsnah
wirtschaftspolitisch
wirtschaftsrechtlich
wirtschaftsstark