Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

wirtschaftsnah

Grammatik Adjektiv
Worttrennung wirt-schafts-nah
Wortzerlegung Wirtschaft nah
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

wirtschaftliche Interessen, Produktion und Konsum von Wirtschaftsgütern in den Vordergrund stellend

Typische Verbindungen zu ›wirtschaftsnah‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›wirtschaftsnah‹.

Verwendungsbeispiele für ›wirtschaftsnah‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Kritisiert wird vor allem das Fehlen einer „wirtschaftsnäheren Betrachtungsweise“ bei der Auslegung des Gesetzes. [Die Zeit, 29.04.1960, Nr. 18]
Die Verwaltung funktioniert, die Politiker sind weltoffen, liberal, gebildet und wirtschaftsnah. [Die Zeit, 02.04.1993, Nr. 14]
Die Beteiligung der Wirtschaft werde dazu führen, dass vorrangig wirtschaftsnahe Fächer gefördert werden. [Die Zeit, 04.02.2012 (online)]
Aber wir haben in den letzten Jahren dafür gesorgt, daß die wirtschaftsnahe Forschung verstärkt und intensiviert wurde. [Die Zeit, 25.02.1985, Nr. 08]
In der wirtschaftsnahen FDP fürchtet man, die kleine Schwester drifte nach links ab. [Süddeutsche Zeitung, 30.10.1996]
Zitationshilfe
„wirtschaftsnah“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wirtschaftsnah>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wirtschaftsliberal
wirtschaftskriminell
wirtschaftshistorisch
wirtschaftsgeschichtlich
wirtschaftsgeographisch
wirtschaftspolitisch
wirtschaftsrechtlich
wirtschaftsstark
wirtschaftsstrategisch
wirtschaftstheoretisch