wirtschaftsrechtlich

GrammatikAdjektiv
Worttrennungwirt-schafts-recht-lich
WortzerlegungWirtschaftsrecht-lich

Typische Verbindungen zu ›wirtschaftsrechtlich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›wirtschaftsrechtlich‹.

Verwendungsbeispiele für ›wirtschaftsrechtlich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dennoch begann an diesem Tag einer der bedeutendsten wirtschaftsrechtlichen Prozesse der deutschen Justizgeschichte.
Die Zeit, 09.04.2008, Nr. 16
Zudem wird der Entwurf sowohl als verfassungsrechtlich wie auch als wirtschaftsrechtlich bedenklich eingestuft.
Die Zeit, 06.05.2007, Nr. 19
In beiden Fällen mussten fadenscheinige wirtschaftsrechtliche Vorwände für eindeutig politische Ziele herhalten.
Der Tagesspiegel, 13.01.2002
Insgesamt sind für White & Case mehr als 1500 Anwälte weltweit tätig, sämtlich mit wirtschaftsrechtlicher Kernkompetenz.
Die Welt, 27.03.2002
Zentrale Regelungsmaterie der wirtschaftsrechtlichen Normen sind somit die Verhältnisse der Bereiche Leitung, Planung, Organisation und Kooperation (Betriebsformen und Kooperation) in der sozialistischen Planwirtschaft.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - W. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 6855
Zitationshilfe
„wirtschaftsrechtlich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wirtschaftsrechtlich>, abgerufen am 03.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wirtschaftsrecht
Wirtschaftsrechnung
Wirtschaftsrechnen
Wirtschaftsraum
Wirtschaftsrat
Wirtschaftsredaktion
Wirtschaftsreferent
Wirtschaftsreform
Wirtschaftsreformer
Wirtschaftsregion