wirtschaftswissenschaftlich

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungwirt-schafts-wis-sen-schaft-lich
WortzerlegungWirtschaftswissenschaft-lich

Typische Verbindungen zu ›wirtschaftswissenschaftlich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›wirtschaftswissenschaftlich‹.

Verwendungsbeispiele für ›wirtschaftswissenschaftlich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die konservative Revolution neuen Typs suggeriert uns vielmehr, sie sei fortschrittlich, vernünftig, wissenschaftlich, in diesem Fall wirtschaftswissenschaftlich.
Die Zeit, 23.01.1998, Nr. 5
Der Autor gibt einen amüsant und zugleich spannend geschriebenen Überblick über die wirtschaftswissenschaftlichen Theorien und lässt die Personen dahinter lebendig werden.
Süddeutsche Zeitung, 17.01.2004
Warnung und Begriff sind nicht neu; beides findet sich seit längerem in der englischsprachigen wirtschaftswissenschaftlichen Literatur.
o. A. [bar.]: Reflation. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1977]
In Verbindung damit und als Folge davon erhielt die wirtschaftswissenschaftliche Lehre und Forschung starke Impulse.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - W. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 6795
Daher sind auch ihre Arbeitsmethoden ebenso wirtschaftswissenschaftlicher wie kulturwissenschaftlicher Natur.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1930, S. 367
Zitationshilfe
„wirtschaftswissenschaftlich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wirtschaftswissenschaftlich>, abgerufen am 10.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wirtschaftswissenschaftlerin
Wirtschaftswissenschaftler
Wirtschaftswissenschaft
Wirtschaftswerbung
Wirtschaftswelt
Wirtschaftswunder
Wirtschaftswunderland
Wirtschaftszeitung
Wirtschaftszentrum
Wirtschaftszone