wissenschaftlich-technisch

Grammatik Adjektiv
Worttrennung wis-sen-schaft-lich-tech-nisch
Wortzerlegung wissenschaftlichtechnisch

Typische Verbindungen zu ›wissenschaftlich-technisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›wissenschaftlich-technisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›wissenschaftlich-technisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Heute gebe es bereits über 20 zweigübergreifende wissenschaftlich-technische Komplexe, die neue Ideen für die Produktion entwickeln sollten.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1987]
Überall gilt es also, das notwendige ideologische Verständnis für diese wissenschaftlich-technische Entwicklung zu fördern.
Was + Wie, 1985, Nr. 4
Es zeichnet sich halbwegs ab beim Abkommen über die wissenschaftlich-technische Kooperation.
Die Zeit, 08.11.1974, Nr. 46
Das betrifft auch den Prozeß der Durchsetzung der wissenschaftlich-technischen Revolution in den Betrieben selbst.
Einheit, 1972, Nr. 7, Bd. 27
Amerika greift erst gegen Ende des Jahrhunderts in die Forschung, vorher aber schon entscheidend in die wissenschaftlich-technische Entwicklung ein.
Gerlach, Walther: Fortschritte der Naturwissenschaft im 19. Jahrhundert. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 16525
Zitationshilfe
„wissenschaftlich-technisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wissenschaftlich-technisch>, abgerufen am 17.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wissenschaftlich
Wissenschaftlerin
Wissenschaftler
Wissenschafter
Wissenschaft
Wissenschaftlichkeit
Wissenschaftsauffassung
Wissenschaftsbegriff
Wissenschaftsbereich
Wissenschaftsbetrieb