wissenschaftsintern

GrammatikAdjektiv
Worttrennungwis-sen-schafts-in-tern
WortzerlegungWissenschaft-intern

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Diskussion über mögliche Risiken ist wissenschaftsintern zur Zeit so gut wie nicht vorhanden.
konkret, 1986
Diese Wende ist ein Prozess, der wissenschaftsintern dem dramatischen Umbruch entspricht, der "Globalisierung" genannt wird.
Der Tagesspiegel, 03.01.2000
Die Autorinnen verlangen nun, daß weitere Daten offengelegt werden, damit das wissenschaftsinterne Begutachtungssystem kritisch analysiert werden kann.
Süddeutsche Zeitung, 05.06.1997
Der Ausstieg aus der bemannten Raumfahrt, der Rüstungs- und Atomenergieforschung soll nicht der wissenschaftsinternen Diskussion überantwortet, sondern politisch besiegelt werden.
Süddeutsche Zeitung, 19.09.1994
Zitationshilfe
„wissenschaftsintern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wissenschaftsintern>, abgerufen am 26.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wissenschaftshistorisch
Wissenschaftshistoriker
wissenschaftsgläubig
Wissenschaftsglauben
Wissenschaftsglaube
Wissenschaftsjournalismus
Wissenschaftsjournalist
Wissenschaftskolleg
Wissenschaftskritik
Wissenschaftskultur