wohlbedacht

Alternative Schreibungwohl bedacht
GrammatikAdjektiv
Worttrennungwohl-be-dacht ● wohl be-dacht
formal verwandt mitbedenken
Rechtschreibregeln§ 36 (2.2)
Wortbildung mit ›wohlbedacht‹ als Grundform: ↗Wohlbedacht
eWDG, 1977

Bedeutung

Beispiele:
eine wohlbedachte Auswahl, Antwort (= eine gründlich bedachte Auswahl, Antwort)
ein wohlbedachter Plan (= ein gründlich bedachter Plan)

Thesaurus

Synonymgruppe
mit Vorbedacht · wohlbedacht · ↗wohlüberlegt

Verwendungsbeispiele für ›wohlbedacht‹, ›wohl bedacht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Frage will wohlbedacht sein, denn das Vergnügen hat seinen Preis.
Süddeutsche Zeitung, 15.05.2004
In Wirklichkeit geht dieser Prozeß jetzt mit wohlbedachter Verzögerung vor sich.
Die Zeit, 16.10.1958, Nr. 42
Ihre Einheit und auch ihre Reihenfolge sind wohlbedacht; in Deutschland wird beides nicht selten mißachtet.
Süddeutsche Zeitung, 26.01.1994
Auf dem Weg dorthin läßt sie Bilder von sich plakatieren, lädt zu Podiumsgesprächen ein, gibt wohlbedachte Interviews.
Die Welt, 01.06.1999
Gremliza war dabei ein fördernder Begleiter, unter anderem durch eine gut formulierte und wohlbedachte Wahlempfehlung.
konkret, 1994
Zitationshilfe
„wohlbedacht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wohlbedacht>, abgerufen am 03.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wohl
wohinter
wohingegen
wohinauf
wohin
wohl begründet
wohl behütet
wohl bekannt
wohl beraten
wohl beschaffen