wohlbehütet

Alternative Schreibungwohl behütet
GrammatikAdjektiv
Worttrennungwohl-be-hü-tet · wohl be-hü-tet
formal verwandt mitbehüten
Rechtschreibregeln§ 36 (2.2)
eWDG, 1977

Bedeutung

sorgsam behütet
Beispiele:
sie wuchs wohlbehütet im Kreise der Familie auf (= sie wuchs gutbehütet im Kreise der Familie auf)
die jungen Mädchen von heute sind nicht niedlich und wohlbehütet, sondern selbstbewusst und selbstständig
ein wohlbehütetes Kind (= ein gutbehütetes Kind)
eine wohlbehütete Kostbarkeit (= eine gutbehütete Kostbarkeit)

Thesaurus

Synonymgruppe
(sicher wie) in Abrahams Schoß · behütet · beschützt · ↗geborgen · ↗gefeit · gehegt und gepflegt · ↗geschützt · ↗gesichert · im sicheren Hafen · in guten Händen · ↗sicher · ↗ungefährdet · warm und trocken (sitzen) · wohlbehütet

Verwendungsbeispiele für ›wohlbehütet‹, ›wohl behütet‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nur eine Nacht lang sind von 18 bis 24 Uhr die wohlbehütetsten Blätter zu sehen.
Bild, 15.06.2004
Er komme aus einem wohlbehüteten Haus, sagt Regisseur Gert Hof.
Süddeutsche Zeitung, 10.09.1997
Wie es dann kommt, daß die Gewinne trotzdem steigen, das bleibt ein wohlbehütetes Geheimnis.
Die Zeit, 05.02.1979, Nr. 06
Eine wohlbehütete angehende Pianistin erfährt, dass sie auf der Geburtsstation kurzfristig mit einem anderen Kind vertauscht worden ist.
Die Welt, 04.09.2000
Dieses wohlbehütete Dasein hinter einer Umzäunung dauerte bis zur Einleitung unserer Rückkehr nach Deutschland, das heißt etwa neun Jahre.
Ardenne, Manfred v.: Ein glückliches Leben für Technik und Forschung: Berlin: Verlag der Nation 1976, S. 164
Zitationshilfe
„wohlbehütet“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wohlbeh%C3%BCtet>, abgerufen am 02.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wohl begründet
wohl bedacht
wohl
wohinter
wohingegen
wohl bekannt
wohl beraten
wohl beschaffen
wohl bestellt
wohl bewacht