wohlgeordnet

Alternative Schreibungwohl geordnet
GrammatikAdjektiv
Worttrennungwohl-ge-ord-net ● wohl ge-ord-net
Rechtschreibregeln§ 36 (2.2)
eWDG, 1977

Bedeutung

Beispiele:
in wohlgeordneten (= gut geordneten) Verhältnissen leben
eine wohlgeordnete (= gut geordnete) Folge
Aber sie [die Briefe] waren keine ruhige Lampe, die ein wohlgeordnetes Haus erhellte [RemarqueZeit zu leben386]

Verwendungsbeispiele für ›wohlgeordnet‹, ›wohl geordnet‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Als 3 nach 9 entstand, war Fernsehen ein wohlgeordneter, spießiger Apparat.
Süddeutsche Zeitung, 05.11.2004
So wohlgeordnet diese Idylle auch ist, als so störanfällig erweist sie sich.
konkret, 1993
Die Häuser standen wohlgeordnet wie Bücher in Regalen auf den gepflegten Straßen.
Lichtenstein, Alfred: Cafe Klößchen. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1919], S. 41616
In den Texten der alten Kulturen, die uns überliefert sind, erscheint die stabile, wohlgeordnete Gesellschaft fast nur unter dem nostalgischen Bilde der »guten alten Zeit«.
Weizsäcker, Carl Friedrich von: Bewußtseinswandel, München: Hanser 1988, S. 148
Sogar die Arbeiterdörfer wurden in wohlgeordneten Straßen erbaut, mit kleinen, aber adretten und einheitlichen Häusern.
Wilson, John A.: Ägypten. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 6237
Zitationshilfe
„wohlgeordnet“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wohlgeordnet>, abgerufen am 03.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wohl genährt
wohl gelungen
wohl gelaunt
wohl gegründet
wohl geglückt
wohl gepolstert
wohl geraten
wohl gerundet
wohl gesättigt
wohl geschärft