wohlberaten

Alternative Schreibungwohl beraten
GrammatikAdjektiv
Worttrennungwohl-be-ra-ten ● wohl be-ra-ten
formal verwandt mitberaten
Rechtschreibregeln§ 36 (2.2)
eWDG, 1977

Bedeutung

Beispiel:
du warst wohlberaten, als du dieses Angebot ablehntest

Verwendungsbeispiele für ›wohlberaten‹, ›wohl beraten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Politik wäre wohlberaten, wenn sie zügig damit beginnen würde, die geforderten strukturellen Reformen umzusetzen.
Der Tagesspiegel, 23.11.1998
Aber die Spekulation hat die Minister damals ernstgenommen und war damit wohlberaten.
Süddeutsche Zeitung, 21.12.1998
Der Tourist ist wohlberaten, der vorbeugend Malariatabletten einnimmt und sich gegen Gelbfieber impfen läßt.
Die Zeit, 30.09.1966, Nr. 40
Die Finanzpolitik ist daher wohlberaten, wenn sie sich antizyklisch verhält, damit die automatischen Stabilisatoren des Finanzsystems wirken können.
Die Zeit, 19.04.1996, Nr. 17
Zitationshilfe
„wohlberaten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wohlberaten>, abgerufen am 10.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wohlbeleibtheit
wohlbeleibt
wohlbekannt
wohlbehütet
wohlbehalten
wohlbeschaffen
wohlbestallt
wohlbestellt
wohlbewacht
wohlbewährt