Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

wohlbestellt

Alternative Schreibung wohl bestellt
Grammatik Adjektiv
Worttrennung wohl-be-stellt ● wohl be-stellt
Rechtschreibregel § 36 (2.2)

Typische Verbindungen zu ›wohlbestellt‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›wohlbestellt‹.

Verwendungsbeispiele für ›wohlbestellt‹, ›wohl bestellt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Ernte war gut, sein Feld ist für den Winter wohlbestellt. [Der Tagesspiegel, 04.01.2002]
Vieles hinterläßt Dube wohlbestellt, doch genug bleibt dem Nachfolger noch zu tun. [Der Tagesspiegel, 18.07.1999]
Daneben gibt es Bücher, die zunächst irgendwie unfertig erscheinen, Fragen aufwerfen und sperrig in einer Landschaft wohlbestellter Felder liegen. [Süddeutsche Zeitung, 11.10.1995]
Wenn also das deutsche Familienleben gesund ist, so ist es auch um das deutsche Volk und den deutschen Staat wohlbestellt. [Schütte, Carl: Willst du erfahren was sich ziemt? In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1934], S. 6667]
Jürgen Schrempp hinterläßt seinem Nachfolger nicht gerade ein wohlbestelltes Haus. [Die Zeit, 09.09.1994, Nr. 37]
Zitationshilfe
„wohlbestellt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wohlbestellt>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wohlbestallt
wohlbeschaffen
wohlberaten
wohlbeleibt
wohlbekannt
wohlbewacht
wohlbewandert
wohlbewehrt
wohlbewährt
wohldefiniert