wohlfühlen

Alternative Schreibungwohl fühlen
GrammatikVerb · reflexiv
Worttrennungwohl-füh-len ● wohl füh-len (computergeneriert)
Rechtschreibregeln§ 34 (2.2), § 34 (2.3)
Wortbildung mit ›wohlfühlen‹ als Erstglied: ↗Wohlfühlfaktor
DWDS-Minimalartikel, 2012

Bedeutung

angenehmer, behaglicher Stimmung, zufrieden sein
Beispiele:
nur zu Hause fühlt er sich wohl
bei uns können Sie sich wohlfühlen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Besucher Bord Gast Haut Kleidung Kunde Leut Mieter Passagier Patient Reisende Umgebung besonders darin dort du durchaus einigermaßen entspannen fühlen hier ich ihr man offensichtlich richtig rundherum rundum sichtlich wiederkommen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›wohlfühlen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei diesem Programm sind wir zu Hause, hier können wir uns wohlfühlen.
Die Welt, 21.03.2000
Wenn er angespielt wird, dann beginnt sich der Ball wohlzufühlen.
Der Tagesspiegel, 13.07.1998
Und die Folge wäre gewesen, ich hätte mich in diesen Tagen nicht wohlfühlen können.
Brief von Irene G. an Ernst G. vom 10.12.1939, Feldpost-Archive mkb-fp-0270
Und die stillen braunen Augen konnten so ehrlich schauen und so herzlich glänzen, daß man sich immer wohlfühlte in der Nähe dieser Frau.
Ganghofer, Ludwig: Lebenslauf eines Optimisten. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1911], S. 14539
In den Räumen soll man sich doch wohlfühlen und nicht so verloren darin vorkommen.
Brief von Irene G. an Ernst G. vom 06.07.1940, Feldpost-Archive mkb-fp-0270
Zitationshilfe
„wohlfühlen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wohlfühlen>, abgerufen am 18.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wohlfeil
Wohlfahrtsystem
Wohlfahrtsverlust
Wohlfahrtsverband
Wohlfahrtsträger
Wohlfühlfaktor
wohlfundiert
wohlgeartet
Wohlgefallen
wohlgefällig