wohlgelitten

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungwohl-ge-lit-ten (computergeneriert)
formal verwandt mitleiden
Rechtschreibregeln§ 36 (1)
eWDG, 1977

Bedeutung

gern gesehen, beliebt
Beispiele:
er war bei allen wohlgelitten
in Wagners international so wohlgelittener Kunst [Th. MannFaustus6,606]

Thesaurus

Synonymgruppe
(...) der Herzen (sein) · (allgemein) beliebt (sein) · (jemandem) fliegen die Herzen zu · ↗Sympathieträger · ganz oben auf der Beliebtheitsskala (mediensprachl.) · gemocht werden · gern gesehen (sein) · umschwärmt (werden) · umworben werden  ●  Everybody's Darling  ugs., engl. · Sympathiebolzen  ugs. · ganz oben auf der Liste (der ....) stehen  ugs. · in jemandes Gunst (stehen)  geh. · wohlgelitten (sein)  geh.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

durchaus

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›wohlgelitten‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dort war sie wohlgelitten, die Bürger fühlten sich mit den Luthers besonders verbunden.
Der Tagesspiegel, 02.04.1999
Wie der Mann auch kommen mag, wohlgelitten kann er nicht sein.
Die Zeit, 26.04.1991, Nr. 18
So gab es natürlich in Venedig neben Autoren auch wohlgelittene Stars.
konkret, 1983
Ende Mai will der bei der Post nicht gerade wohlgelittene Manager seine Aktionäre und Investoren bekannt geben.
Die Welt, 26.04.2005
Auch das unscharfe Prinzip des "Populismus" ist bis heute unter Politikern wie Militärs wohlgelitten.
Der Spiegel, 08.07.1996
Zitationshilfe
„wohlgelitten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wohlgelitten>, abgerufen am 21.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wohlgelaunt
wohlgegründet
wohlgeglückt
wohlgefüllt
Wohlgefühl
wohlgelungen
wohlgemeint
wohlgemerkt
wohlgemut
wohlgenährt