wohlmeinend

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung wohl-mei-nend
Wortzerlegung wohl meinen -end2
eWDG

Bedeutungen

1.
es gut mit jmdm. meinend, wohlwollend, gutgesinnt
Beispiele:
ein wohlmeinender/wohl meinender Freund, Ratgeber
auch die wohlmeinendsten/wohl meinendsten Freunde zogen sich von ihm zurück
die Wohlmeinenden unter seinen Kollegen versuchten, ihn davon abzubringen
wohlmeinend/wohl meinend von jmdm. sprechen
2.
gutgemeint, in bester Absicht
Beispiele:
ein wohlmeinender/wohl meinender Wink, Rat
eine wohlmeinende/wohl meinende Frage

Thesaurus

Synonymgruppe
gutgesinnt · gütig · verständnisvoll · wohlgesinnt · wohlgesonnen · wohlwollend  ●  wohlsinnig  schweiz. · affektioniert  geh., franz., lat. · freundlich gesonnen  geh. · geneigt  geh. · gewogen  geh. · hold  geh., veraltend · wohlmeinend  geh. · zugetan  geh.
Assoziationen
Synonymgruppe
freundlich bemüht · im besten Glauben (etwas Gutes zu tun) · voll der besten Absichten · wohlmeinend
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›wohlmeinend‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›wohlmeinend‹.

Verwendungsbeispiele für ›wohlmeinend‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Selbst eine wohlmeinende Äußerung über einen am Kommen verhinderten Gast ruft oft ein kritisches Wort über ihn hervor. [Schwarz, Peter-Paul (Hg.), Gepflegte Gastlichkeit, Wiesbaden: Falken-Verl. Sicker 1967, S. 55]
Und zweitens wollte er sich gar nicht allzu genau erinnern, schließlich hatte er seiner Mutter eine »wohlmeinende« Rede versprochen. [Düffel, John von: Houwelandt, Köln: DuMont Literatur und Kunst Verlag 2004, S. 64]
Der Verlag läßt es sich angelegen sein, seinen neuen Autor ebenso wohlmeinend wie klobig anzukündigen. [Tucholsky, Kurt: B. Traven. In: Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1930]]
Denn hier verfolgt man bis heute die Philosophie der wohlmeinenden Separation. [Die Zeit, 11.06.2012, Nr. 23]
So intelligente wie wohlmeinende Kritik am Gang der europäischen Integration liest man selten. [Die Zeit, 05.05.2004, Nr. 19]
Zitationshilfe
„wohlmeinend“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wohlmeinend>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wohllöblich
wohllautend
wohlklingend
wohlkalkuliert
wohlig
wohlmotiviert
wohlproportioniert
wohlredend
wohlrenommiert
wohlriechend