wohltuend

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungwohl-tu-end (computergeneriert)

Thesaurus

Synonymgruppe
beruhigend · entspannend · ↗erholsam · wohltuend
Assoziationen
Synonymgruppe
angenehm · ↗erbaulich · ↗erfreulich · ↗ergötzlich · ↗erhebend · ↗glücklich · ↗gut · ↗günstig · ↗herzerfrischend · ↗vorteilhaft · wohltuend  ●  ↗charmant  fig. · ↗gefreut  schweiz. · ↗pläsierlich  veraltet · ↗sympathisch  fig. · ↗erquicklich  geh. · ↗ersprießlich  geh. · herzerquicklich  geh.
Assoziationen
Synonymgruppe
angenehm (vor Adj.) · wohltuend  ●  ↗schön  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abwechslung Distanz Erfrischung Frische Gegenentwurf Gegengewicht Kontrapunkt Kontrast Kühle Massage Nüchternheit Sachlichkeit Schlichtheit Stille Wirkung Wärme Zurückhaltung abheben abstechen befreiend beruhigend empfinden entspannend erfrischend geradezu heilend kontrastieren sachlich unaufgeregt unterscheiden

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›wohltuend‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Durchaus wohltuend, dass es noch Minister gibt, die ein offenes Wort unter Partnern nicht scheuen, dort wo es angebracht ist.
Süddeutsche Zeitung, 21.05.2002
Seine mehrfach ausgezeichneten Romane heben sich vom Gros der zeitgenössischen türkischen Literatur, die vielfach rein politisch engagiert ist, wohltuend ab.
Der Tagesspiegel, 15.01.1999
Aber wohltuend wirkte jedes Wort, das man mit ihr über Kunst sprechen durfte.
Steiner, Rudolf: Mein Lebensgang, Eine nicht vollendete Autobiographie. In: Oliver Simons (Hg.), Deutsche Autobiographien 1690 - 1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1925], S. 151
Wie wohltuend empfindet man in jenem Alter aber eine auch nur zeitweilig gute Behandlung, wenn sonst immer mit einem herumgestoßen wird.
Rehbein, Franz: Das Leben eines Landarbeiters. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1911], S. 44870
Sie waren wohltuend kameradschaftlich zu mir, ließen mich einen Brief an meine Mutter schreiben, den sie über den deutschen Linien abwerfen wollten.
Töpfer, Carl: Der neue Franz. In: Flieger am Feind, Gütersloh: Bertelsmann 1934 [1934], S. 190
Zitationshilfe
„wohltuend“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wohltuend>, abgerufen am 16.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wohltönend
wohltemperiert
Wohltätigkeitsverein
Wohltätigkeitsveranstaltung
Wohltätigkeitsorganisation
wohltun
wohlüberlegt
wohlunterrichtet
wohlverborgen
wohlverdient