wohlversehen

Alternative Schreibung wohl versehen
Grammatik Adjektiv
Worttrennung wohl-ver-se-hen ● wohl ver-se-hen
Rechtschreibregel § 36 (2.2)
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
Wir waren mit allem wohlversehen [ HagelstangeSpielball194]

Verwendungsbeispiele für ›wohlversehen‹, ›wohl versehen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Berühmte Speiselokale wie der „Pelikan“ am Graben sind noch wie einst wohlversehen. [Die Zeit, 27.05.1966, Nr. 22]
Nach einigen Briefen schieden die meisten der Vorwahlrunde, wohlversehen mit einem ebenso milden wie individuellen Trostbrief, aus dem Rennen aus. [Die Zeit, 08.04.1954, Nr. 14]
Und er fuhr ab mit sechzig Fünfzigruderern, auf denen sich 30000 Männer und Frauen befanden, wohlversehen mit Lebensmitteln und mit Ausrüstungen. [Krämer, Walter: Geheimnis der Ferne, Leipzig u. a.: Urania-Verlag 1971, S. 134]
Wir waren wohlversehen mit kleinen Geschenken, mit denen man dem Gastfreund nach Landessitte danken kann. [Die Zeit, 04.07.1986, Nr. 28]
Es war ein ehrgeiziges, mit Finanzmitteln wohlversehenes Projekt der damaligen Landesregierung, und es endete in einem Debakel. [Der Tagesspiegel, 26.09.2004]
Zitationshilfe
„wohlversehen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wohlversehen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wohlverschlossen
wohlverpackt
wohlvermummt
wohlverdient
wohlverborgen
wohlvertraut
wohlverwahrt
wohlvorbereitet
wohlweise
wohlweislich