wohlwissend

GrammatikAdjektiv
Worttrennungwohl-wis-send (computergeneriert)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie bringen ihr Geld ein, wohlwissend, daß kein Gewinn zu erwarten ist.
Der Tagesspiegel, 21.03.1998
Dadurch wird nur die Zeit vielleicht noch etwas hinausgeschoben, wohlwissend, daß nie Licht am Ende des Tunnels zu sehen sein wird.
Süddeutsche Zeitung, 18.11.1995
Der lässt ihn gewähren, wohlwissend, dass Meyer sich nach wenigen Worten von alleine wieder auf seinen Platz neben der Bank stellen wird.
Die Zeit, 18.03.2013, Nr. 11
Er pflegt seine Nische, emotional und wohlwissend, daß sie auch nicht zu klein sein darf.
Die Welt, 11.11.2005
Apple peilt einen weltweiten Marktanteil von 20 Prozent an - wohlwissend, daß dazu die Unterstützung anderer Hersteller notwendig ist.
C't, 1994, Nr. 12
Zitationshilfe
„wohlwissend“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wohlwissend>, abgerufen am 21.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wohlweislich
wohlweise
wohlvorbereitet
wohlverwahrt
wohlvertraut
wohlwollen
wohlwollend
Wohnanhänger
Wohnanlage
Wohnbaracke