Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

wohnsitzlos

Grammatik Adjektiv
Worttrennung wohn-sitz-los
Wortzerlegung Wohnsitz -los
Wortbildung  mit ›wohnsitzlos‹ als Grundform: Wohnsitzlose
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

besonders Amtssprache ohne festen Wohnsitz

Thesaurus

Synonymgruppe
nicht sesshaft · obdachlos · ohne festen Wohnsitz · wohnsitzlos · wohnungslos  ●  ohne Dach über dem Kopf  ugs. · unbehaust  geh.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›wohnsitzlos‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›wohnsitzlos‹.

Verwendungsbeispiele für ›wohnsitzlos‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Noch vor wenigen Wochen war der wohnsitzlose Mann in psychiatrischer Behandlung. [Die Zeit, 20.08.2013 (online)]
Das berichteten zwei wohnsitzlose Bekannte, die mit den beiden stundenlang gezecht hatten. [Süddeutsche Zeitung, 24.08.2000]
Der wohnsitzlose Pole trug ein Autoradio und einen Autoatlas bei sich. [Süddeutsche Zeitung, 06.11.2000]
Der wohnsitzlose Mann hatte auch den Wagen seiner Freundin entwendet und besitzt keinen Führerschein. [Süddeutsche Zeitung, 02.08.2000]
Der wohnsitzlose Mann erschien jedoch zu seiner für gestern geplanten Zeugenaussage nicht vor dem Hofer Landgericht. [Süddeutsche Zeitung, 15.04.2004]
Zitationshilfe
„wohnsitzlos“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wohnsitzlos>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wohnortnah
wohnlich
wohnhaft
wohnenbleiben
wohnen bleiben
wohnungslos
wohnungspolitisch
wohnungssuchend
wohnungswirtschaftlich
wohnzimmertauglich