wohnungslos

Worttrennungwoh-nungs-los
WortzerlegungWohnung-los
Wortbildung mit ›wohnungslos‹ als Erstglied: ↗Wohnungslosigkeit
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

ohne Wohnung; ohne Obdach

Thesaurus

Synonymgruppe
nicht sesshaft · ↗obdachlos · ohne festen Wohnsitz · ↗wohnsitzlos · wohnungslos  ●  ohne Dach über dem Kopf  ugs. · ↗unbehaust  geh.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Familie Frau Haushalt Mann Mensch Offizier geworden

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›wohnungslos‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Weil der wohnungslose Mann das Geld nicht aufbringen konnte, wurde er festgenommen.
Bild, 09.08.2002
Von alleine wäre die Polizei nicht auf den 21-jährigen wohnungslosen Deutschen gekommen.
Der Tagesspiegel, 13.01.2004
In der "Kemenate" kommen jeden Tag rund 30 wohnungslose Frauen zusammen.
Die Welt, 15.10.2003
Für wie viele wohnungslose Frauen gibt es derzeit Hilfe in München?
Süddeutsche Zeitung, 06.02.1997
In einem kleinen Orte bei Bonn hat man unseren Vertrauensmann nicht nur arbeitslos, sondern auch wohnungslos gemacht.
Berliner Tageblatt (Abend-Ausgabe), 08.02.1906
Zitationshilfe
„wohnungslos“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wohnungslos>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wohnungsleerstand
Wohnungskommission
Wohnungsknappheit
Wohnungsinstandsetzung
Wohnungsinhaber
Wohnungslosigkeit
Wohnungsmakler
Wohnungsmangel
Wohnungsmarkt
Wohnungsmiete