Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

wolkenfrei

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung wol-ken-frei
Wortzerlegung Wolke -frei
eWDG

Bedeutung

Synonym zu wolkenlos

Typische Verbindungen zu ›wolkenfrei‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›wolkenfrei‹.

Verwendungsbeispiele für ›wolkenfrei‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zwar verheißen die demoskopischen Wetterforscher der Union bundesweit ein fast wolkenfreies Hoch. [Die Zeit, 25.06.1982, Nr. 26]
Es ist ein eisiger Tag, die Luft ist klar und der Himmel wolkenfrei. [Süddeutsche Zeitung, 27.11.1998]
So gibt es nur noch vereinzelt, vor allem über dem östlichen Mittelmeer große wolkenfreie Gebiete. [Der Tagesspiegel, 28.09.2003]
Aus Hunderten von Satellitenfotos haben sie jeweils die wolkenfreien Teile entnommen, per Computer zusammengepaßt und farblich aufeinander abgestimmt. [C't, 1994, Nr. 3]
Diese Technik arbeitet genauer, ist jedoch auf wolkenfreies Wetter angewiesen. [Die Welt, 24.08.2000]
Zitationshilfe
„wolkenfrei“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wolkenfrei>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wolkenbruchartig
wolkenbedeckt
wolkenartig
wolkenarm
woke
wolkenlos
wolkenreich
wolkenverhangen
wolkig
wollen