wolkenreich

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungwol-ken-reich (computergeneriert)
WortzerlegungWolke-reich
eWDG, 1977

Bedeutung

mit vielen Wolken
Beispiel:
vom Atlantik fließt wolkenreichere Luft nach Mitteleuropa ein

Typische Verbindungen zu ›wolkenreich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›wolkenreich‹.

Verwendungsbeispiele für ›wolkenreich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es wird kühl, wolkenreich, meist um die 20 Grad, selten heiß.
Bild, 07.05.2002
Es lenkt zum Montag weiterhin milde, jedoch auch wolkenreiche Luft in unsere Region.
Der Tagesspiegel, 02.11.2003
Heute bleibt es wolkenreich mit zeitweiligen Regenfällen, die gebietsweise mal länger andauern können.
Die Zeit, 03.11.2012 (online)
Das Tief "Noel" bringt aus Irland wolkenreiche und mäßig warme Luft.
Die Welt, 10.05.1999
Erst mit den Radarspähern ist deshalb eine regelmäßige Beobachtung der wolkenreichen tropischen Gebiete möglich geworden.
Süddeutsche Zeitung, 31.10.1996
Zitationshilfe
„wolkenreich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wolkenreich>, abgerufen am 29.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wolkenrand
Wolkenmasse
wolkenlos
Wolkenloch
Wolkenkuckucksheim
Wolkensaum
Wolkenschatten
Wolkenschicht
Wolkenschieber
Wolkenschiff