womöglich

GrammatikAdverb
Aussprache
Worttrennungwo-mög-lich (computergeneriert)
Wortzerlegungwomöglich
eWDG, 1977

Bedeutung

vielleicht, eventuell
Beispiele:
er kommt womöglich erst morgen
womöglich ist er aufgehalten worden
sie hat ihn womöglich im Schlaf gestört
Geben Sie wir womöglich (= wenn möglich) morgen Ihren Bescheid [BrochDie Schuldlosen277]

Thesaurus

Synonymgruppe
anscheinend · aussehen nach · ↗hindeuten (auf) · ↗möglicherweise · ↗offenbar · ↗offenkundig · ↗offensichtlich · scheinen zu · ↗vermutlich · ↗wahrscheinlich · ↗wohl · womöglich  ●  (alles) spricht für  variabel · ↗scheinbar  ugs.
Assoziationen
  • allem Anschein nach · ↗augenscheinlich · dem Augenschein nach · dem äußeren Anschein nach zu urteilen · nach allem Anschein · ↗offenbar · ↗offensichtlich · so wie es aussieht · wie es scheint · wie es schien · äußerlich betrachtet
  • (nur) auf den ersten Blick (... scheinend) · (nur) zum Schein · Schein... · in Wirklichkeit nicht · ↗vermeintlich  ●  ↗scheinbar  ugs.
  • den Umständen entsprechend · ↗eventuell · für den Fall der Fälle · für den Fall, dass · im Fall der Fälle · im Falle, dass · je nachdem · ↗möglicherweise · nicht ausgeschlossen, dass (...) · ↗notfalls · ↗potentiell · ↗potenziell · unter Umständen · ↗vielleicht · womöglich  ●  ↗eventualiter  schweiz. · ↗evtl.  Abkürzung · ↗gegebenenfalls  Hauptform · ↗ggf.  Abkürzung · u.U.  Abkürzung · im gegebenen Moment  geh. · kann sein, kann nicht sein  ugs. · ↗mögen (Modalverb)  geh. · sollte (z.B. 'sich dies als notwendig erweisen')  geh.
  • anscheinend · es scheint (so zu sein) dass · es scheint an dem zu sein, dass · es scheint sich so zu verhalten dass · nach allem was man hört · so scheint es · so scheint's (Einschub)
  • dabei (...) wirken · nach außen hin · ↗äußerlich
  • (die) Annahme ist berechtigt · (es) spricht einiges dafür · (es) spricht einiges für die Annahme (dass) · (jemanden) zu der Annahme berechtigen (dass) · annehmen dürfen · ↗scheinen (dass) · vermutet werden dürfen  ●  zu vermuten sein  Hauptform · nicht von der Hand zu weisen sein  geh. · zu vermuten stehen  geh.
  • auf einem Fehler beruhen(d) · ↗fälschlich · ↗fälschlicherweise · ↗irrigerweise · ↗irrtümlich · irrtümlich für (...) gehalten · ↗irrtümlicherweise  ●  ↗vermeintlich  Hauptform
  • (so) wie es aussieht (...) · scheint so · sieht (ganz) danach aus · so sieht es (jedenfalls) aus · so sieht's aus
Synonymgruppe
den Umständen entsprechend · ↗eventuell · für den Fall der Fälle · für den Fall, dass · im Fall der Fälle · im Falle, dass · je nachdem · ↗möglicherweise · nicht ausgeschlossen, dass (...) · ↗notfalls · ↗potentiell · ↗potenziell · unter Umständen · ↗vielleicht · womöglich  ●  ↗eventualiter  schweiz. · ↗evtl.  Abkürzung · ↗gegebenenfalls  Hauptform · ↗ggf.  Abkürzung · u.U.  Abkürzung · im gegebenen Moment  geh. · kann sein, kann nicht sein  ugs. · ↗mögen (Modalverb)  geh. · sollte (z.B. 'sich dies als notwendig erweisen')  geh.
Assoziationen
  • anscheinend · aussehen nach · ↗hindeuten (auf) · ↗möglicherweise · ↗offenbar · ↗offenkundig · ↗offensichtlich · scheinen zu · ↗vermutlich · ↗wahrscheinlich · ↗wohl · womöglich  ●  (alles) spricht für  variabel · ↗scheinbar  ugs.
  • angenommen, dass · ↗falls · für den Fall, dass · im Falle, dass · ↗sofern · ↗solange · ↗soweit · unter der Voraussetzung, dass · vorausgesetzt, dass · ↗vorbehaltlich · ↗wenn  ●  gesetzt den Fall, dass  geh. · ↗so  geh., veraltet · sollte (... sich herausstellen, dass o.ä.)  geh.
  • als wahrscheinlich gelten(d) · angenommen werden (es) · anzunehmen sein · ↗mutmaßlich · ↗vielleicht · ↗wahrscheinlich · wie man sagt · ↗wohl  ●  ↗vermutlich  Hauptform · es heißt (dass)  geh. · ↗präsumtiv  geh., bildungssprachlich · zu vermuten stehen (es)  geh.
  • als letzte Möglichkeit · im (absoluten) Notfall · im Ausnahmefall · im äußersten Notfall · ↗notfalls · wenn es (gar) nicht anders geht · zur Not  ●  wenn alle Stricke reißen  fig.
  • bei Unsicherheit · im Zweifel
  • (oder) meinetwegen · ↗beispielsweise · eine(r) von vielen (...) · ↗etwa · ↗exemplarisch · sagen wir mal (vorangestellter Einschub) · ↗so (etwa) · ↗wie · wie etwa · wie zum Beispiel · zum Beispiel  ●  bspw.  Abkürzung · eine(r) seiner vielen (...)  variabel · z. B.  Abkürzung · (...) oder so  ugs. · (...) und so  ugs. · e. g.  geh., lat., selten, Abkürzung · nur (mal) als Beispiel  ugs. · par exemple  geh., veraltet, franz. · ↗per exemplum  geh., lat. · zum Exempel  geh., veraltend
Synonymgruppe
am Ende · ↗nachher · ↗schlimmstenfalls · wenn es ganz schlimm kommen sollte · womöglich

Typische Verbindungen
computergeneriert

absichtlich ahnen anbahnen bevorstehen dahinterstecken drohen entscheidend fatal folgenreich folgenschwer hilfreich irreparabel jahrelang lebensrettend monatelang provozieren rechtswidrig rechtzeitig schädlich tödlich unbewußt verbergen verfrüht verstoßen verwechseln voreilig vorentscheidend wahlentscheidend wochenlang zusammenhängen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›womöglich‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die womögliche kommende Regierung sagt schon jetzt, dass es härter kommen müsse, damit es besser werden könne.
Die Zeit, 09.06.2005, Nr. 24
Hatte die CIA ihre Erkenntnisse in einer solch heiklen Frage womöglich nicht weitergeleitet?
Der Tagesspiegel, 12.07.2003
Manch einer würde sich mit solch einer Bilanz womöglich brüsten.
Die Welt, 12.01.2005
Eine heillos vertrackte Geschichte, mit der manch anderer Regisseur womöglich Schiffbruch erlitten hätte bei der gewaltigen Fracht, die hier transportiert wird.
Süddeutsche Zeitung, 26.03.1994
Manch ein Bauer wurde sogar zum Dichter und verewigte sich mit Parolen, über die Stadtmenschen womöglich zu Unrecht die Stirn runzeln.
Süddeutsche Zeitung, 07.07.2001
Zitationshilfe
„womöglich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/womöglich>, abgerufen am 14.11.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
womit
Wombat
Womanizer
Wolpryla
Wolpertinger
wonach
woneben
Wonne
Wonnebibber
Wonnegefühl