womit

GrammatikPronominaladverb
Aussprache
Worttrennungwo-mit
eWDG, 1977

Bedeutungen

1.
mit welcher Sache, Tätigkeit
Grammatik: interrogativ, leitet einen direkten oder indirekten Fragesatz ein
Beispiele:
womit kann ich Ihnen dienen?
womit rechnen Sie?
womit beschäftigen sie sich jetzt?
ich frage mich, womit er das verdient hat
2.
mit welcher eben erwähnten Sache
Grammatik: relativ
Beispiele:
er kam schon eine Stunde früher, womit ich nicht gerechnet hatte
sie gab den Kindern einen Euro, womit sie zufrieden waren

Thesaurus

Synonymgruppe
wobei · ↗wodurch · womit
Zitationshilfe
„womit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/womit>, abgerufen am 22.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wombat
Womanizer
Wolpryla
Wolpertinger
Wollware
womöglich
wonach
woneben
Wonne
Wonnebibber